Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Nachtmarsch der Jugendwehren in Hattorf
Wolfsburg Fallersleben Nachtmarsch der Jugendwehren in Hattorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 05.11.2017
Mit Feingefühl: Die Teilnehmer mussten einen Tischtennisball mit einer Grillzange von Hütchen zu Hütchen bewegen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Hattorf

Außer einem guten Orientierungssinn auf der Route zeigten die Teilnehmer zwischen zehn und 16 Jahren Kreativität, Geschicklichkeit und feuerwehrtechnisches Fachwissen an den einzelnen Anlaufpunkten. Ein gutes Näschen war beim „Riech-Memory“ gefragt. „Ich habe Essig erkannt“, berichtete der zehnjährige Lennard Raneberg aus der Jugendfeuerwehr Sülfeld. Zwölf unterschiedliche Lebensmittel mussten die Teilnehmer anhand des Geruchs bestimmen. „Der Nachtmarsch gefällt mir gut, die Aufgaben machen sehr viel Spaß“, stand für Mannschaftskollegin Nele Pult (15) fest.

Eine echte Herausforderung für den Nachwuchs war der Transport eines Tischtennisballs mit einer Grillzange durch einen Slalom-Parcours. Knifflig: Auf mehreren Hütchen musste der Ball abgelegt und von einem anderen Teammitglied mit der Zange wieder aufgenommen werden. „Man braucht eine ruhige Hand“, so Xenia-Leah Rohland (15) aus der Jugendwehr Sülfeld.

„Insgesamt waren 50 Betreuer, Schiedsrichter und Helfer beim Nachtmarsch dabei“, berichtete Martin Brogmus, Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadtjugendfeuerwehr. Ein wichtiges Ziel der Jugendarbeit: Die Nachwuchsgewinnung für die Einsatzabteilungen. Die Siegerehrung findet am 17. November im Delphin-Palast in Wolfsburg statt.

Von Jörn Graue

Der Ortsrat Ehmen-Mörse berät am Donnerstag erneut darüber, ob die Höhenbegrenzung für Windräder (100 Meter) auf dem Stadtgebiet fallen soll. Im Bauausschuss meldeten sich viele Skeptiker. Die Betreiber der bestehenden Anlage hoffen trotzdem weiterhin auf ein Okay für ihre Repowering-Pläne.

03.11.2017

Die geplante Vollsperrung der Almker Ortsdurchfahrt erhitzt die Gemüter. Doch die Stadt hält daran fest und will die Bauzeit verkürzen.

03.11.2017

Das Fallersleber Schwefelbad bleibt bis voraussichtlich 6. November geschlossen. Die Stadt reagiert damit auf erhöhte Legionellen-Messwerte in der Warmwasseranlage.

01.11.2017
Anzeige