Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Nachbarn als Helfer in der Not: Auf die Ertels ist immer Verlass
Wolfsburg Fallersleben Nachbarn als Helfer in der Not: Auf die Ertels ist immer Verlass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 19.08.2014
Hier gibt es immer eine helfende Hand: Liesbeth Schmidt (hinten) aus Sülfeld kann sich auf ihre Nachbarn Barbara und Rolf Ertel verlassen. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

In ihrem Elternhaus im Hilkeroder Weg lebt Barbara Ertel (57) schon von klein auf Tür an Tür mit Liesbeth Schmidt. Später wohnte sie dort mit Ehemann Rolf (62), so dass sich zur Nachbarin über Jahrzehnte eine tiefe Freundschaft entwickelte. Wie wichtig sie ist, zeigte sich vor allem im vergangenen Jahr, als die 78-Jährige schwere Zeiten durchstehen musste. Ihr schwerkranker Ehemann brauchte intensive Hilfe, die sie körperlich nicht allein bewältigen konnte. „Manchmal musste ich mitten in der Nacht anrufen. Die Ertels kamen sofort rüber und halfen, egal zu welcher Uhrzeit“, erinnert sich Schmidt.

Mittlerweile ist ihr Mann verstorben. Was geblieben ist, ist die Hilfsbereitschaft der Nachbarn. Regelmäßig fährt Rolf Ertel sie zur Behandlung in die Fallersleber Augenklinik und zum Augenarzt in die Innenstadt. „Nach den Behandlungen kann ich vorübergehend nichts sehen. Ich wüsste nicht, wie ich allein wieder nach Hause kommen sollte“, sagt Schmidt.

Selbst wenn die Seniorin mal länger verreist, muss sie sich keine Gedanken machen. Die Ertels gießen die Blumen, holen die Post rein, schauen nach dem Rechten - und wollen doch kein großes Aufheben darum machen. Rolf Ertel bringt es auf den Punkt: „Wir kennen uns schon so viele Jahre. Da ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, Liesbeth zu helfen, wenn sie Hilfe braucht.“

api

Fallersleben. Wer fleißige Handwerker sehen will, der muss in diesen Tagen in die Kita des VfB-Fallersleben gehen. Damit am kommenden Montag – pünktlich zum Start des neuen Kindergartenjahres – der Anbau für den Krippenbereich fertig wird, legen sich die Arbeiter mächtig ins Zeug. So viel wurde Dienstag beim Rundgang durch die Räume schon deutlich: Die 2,7 Millionen Euro sind gut angelegt.

22.08.2014

Ehmen. Auf Initiative von Ulrich Fritzsche bekam Ehmen im vergangenen Jahr sein erstes Storchennest. Jetzt deutet alles darauf hin, dass sich das Engagement des Naturfreunds gelohnt hat.

18.08.2014

Fallersleben. Gleich zwei ereignisreiche Wochen verbrachte eine Gruppe der AWO Fallersleben jetzt in Büchelberg im Bayerischen Wald. Die 14 Tage boten reichlich Gelegenheit für ein abwechslungsreiches Reiseprogramm.

21.08.2014
Anzeige