Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nach dem Schießen zündete das USK das Osterfeuer an

Fallersleben Nach dem Schießen zündete das USK das Osterfeuer an

Am Samstag feierte das Uniformierte Schützenkorps Fallersleben (USK) gleich zweimal Ostern. Nachmittags hatten die Mitglieder die Chance, im USK-Heim Preise zu erschießen, und abends lud der Verein zum zweiten Mal zum Osterfeuer ein.

Fallersleben 52.415993 10.716705
Google Map of 52.415993,10.716705
Fallersleben Mehr Infos
Nächster Artikel
Zünftiges Spektakel: VfB lädt zur Frühlingswiesn

Nach dem Ostereierschießen zündete das USK Fallersleben am Samstag das Osterfeuer an.

Quelle: Gero Gerewitz

Fallersleben. „Es macht einfach Spaß sich die Ostereier zu erschießen“, sagte Jugendleiter Bernd Lopatta. Er und sein Stellvertreter Rene Mosenheuer organisierten in diesem Jahr das traditionelle Schießen, das nun schon seit etwa 25 Jahren stattfindet. Das USK lobte die Leistungen seiner Vereinsmitglieder mit gefärbten, hartgekochten Eiern oder Überraschungseiern. „Das ist für die, die Zuhause ihre Eier nicht selber färben wollen“, scherzte Lopatta.

In diesem Jahr freuten sich die etwa 40 Teilnehmer aber nicht nur über die Preise, sondern auch über die neue elektronische Schießanlage. Zum zweiten Mal konnten die Vereinsmitglieder die Anlage der Firma Meyton Elektronik nutzen, nachdem der Verein die Anlage zwei Wochen zuvor installiert hatte. Die jüngeren Teilnehmer unter zwölf Jahren versuchten ihr Glück auf einer Lichtpunktanlage. Für einen Satz, zwölf Schuss, zahlten die Gäste einen Euro. War man gut, konnte man dabei vier Eier gewinnen.

Am Abend trafen sich etwa 200 Leute zum Osterfeuer in Fallersleben. Das Vereinsmitglied Detlef Freydank organisierte die Traditionsveranstaltung in diesem Jahr gemeinsam mit etwa 15 anderen tatkräftigen Helfern. „Es haben sich alle über das Osterfeuer dieses Jahr gefreut“, so Lopatta. So soll es ja auch sein.

kis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben