Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben „Gutes Ergebnis“: Ehmer schließen Frieden mit der Lärmschutzwand
Wolfsburg Fallersleben „Gutes Ergebnis“: Ehmer schließen Frieden mit der Lärmschutzwand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.12.2018
Guter Kompromiss in Ehmen: Mit dem Ergebnis der Verschönerung der Lärmschutzwand sind alle Parteien zufrieden. Quelle: Boris Baschin
Ehmen

Vor knapp mehr als einem Jahr gingen in Ehmen die Einwohner auf die Barrikaden: Heftiger Zorn entlud sich gegen eine graue Lärmschutzwand, die auf rund 145 Metern zwischen dem Neubaugebiet „An der Gärtnerei“ und der Ortsdurchfahrt Mörser Straße entstanden war.

Tragfähiger Kompromiss ist gefunden

Im Rahmen einer Begehung präsentierten Investor Thorsten Schmidt und sein Team eine Reihe bereits vollendeter und im Bau befindlicher Verschönerungsmaßnahmen. „Diese Lärmschutzwand in dieser Ausführung ist ein Kompromiss“, so sagte Bürgermeister und Ortsratsmitglied Ingolf Viereck (SPD), „mit dem wir gut leben können“. Auch Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide sowie Leiter Peter Albrecht und Mitarbeiter Hermann Mensink vom Planungsamt schauten zufrieden drein: Bereits stattlich gewachsene Bäume, Rankenbepflanzung und die Verkleidung der einst tristen grauen Wand mit Partien von attraktivem Sandstein-Mauerwerk wurden für gut befunden.

Christian Körtje aus dem Team der Bürgervertretung: „Im Rahmen der Möglichkeiten ist dies ein gutes Ergebnis.“ Und Stadtbaurat Hirschheide: „Die Mitwirkung aller Beteiligten hat sich sichtlich gelohnt“. Ortsratsmitglied Frank Hocke (FDP) mahnte allerdings nun die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen an. „Und zwar nicht irgendwo im Stadtgebiet“, wie er sagte, „sondern dort, wo Ehmen profitiert.“

Investor musste Kosten tragen

Einigermaßen ernst blickte Investor Thorsten Schmidt in die Runde: Die neugestaltete Wand hat ihn ordentlich Geld gekostet, das Vorhaben „An der Gärtnerei“ ohnehin. Vor allem die verkehrliche Anbindung an die Kreisstraße schlug kräftig zu Buche. Nun hofft er, dass nach Vollendung des ersten Bauabschnittes mit 70 Wohneinheiten auch der zweite Abschnitt mit rund 30 Wohneinheiten Realität wird.

Immerhin läuft die Vermarktung der jetzigen Miet- und Eigentumswohnungen den Erwartungen entsprechend. „30 Prozent sind bereits veräußert“, sagte Schmidt. Planungsamtsleiter Peter Albrecht betonte allerdings, dass für den zweiten Abschnitt die normalen Genehmigungsverfahren nebst Bürgerbeteiligung ins Haus stehen. Und auch der Baustellenbeirat wird das Objekt weiterhin begleiten.

Von Burkhard Heuer

Ein Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen, zwei schrottreifen Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von rund 20.000 Euro ereignete sich am Donnerstagabend gegen 22.05 auf der Hafenstraße in Fallersleben.

30.11.2018

Kreatives und Dekoartikel sowie leckeres Essen gibt es beim „Weihnachtszauber“ des Denkmal- und Kulturvereins in Fallersleben – und viele Aktionen von oder auch für Kinder. Wann die Bastelecke öffnet, welche Chöre singen und wo das Christkind steckt, steht in der WAZ.

30.11.2018

Verkehr ist und bleibt ein Thema in Fallersleben und Sülfeld. Lösungs-Ideen der CDU fielen jetzt aber bei den anderen Fraktionen im Ortsrat durch.

02.12.2018