Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Nach Chlorid-Fund im Hallenbad: Wie viel teurer wird die Sanierung?
Wolfsburg Fallersleben Nach Chlorid-Fund im Hallenbad: Wie viel teurer wird die Sanierung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.11.2013
Arbeiten am Hallenbad Sandkamp: Kosten und Dauer der Sanierung können laut Stadt erst nach der Begutachtung der Chlorid-Funde im Beton prognostiziert werden. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

In über 30 Jahren hatte sich in dem Bad so einiges angesammelt - unter anderem Wasser im Beton. Die Folge: Während der Sanierung traten ringsum das Schwimmerbecken großflächige Chlorid-Ablagerungen zu Tage. „Diese Belastung führt zu Korrosion in der Armierung rund um das Schwimmbecken und damit schlimmstenfalls zu deutlich höherem Aufwand bei der Sanierung“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann. Ursprünglich war die Fertigstellung für Februar 2014 vorgesehen. Jetzt steht das komplette weitere Vorgehen auf dem Prüfstand.

Ohne weitergehende Untersuchungen des Schadensbildes sehen sich die Planer nicht in der Lage, verlässliche Prognosen zu Zeitaufwand und Kosten zu machen. Wichmann: „Die notwendigen Untersuchungen werden schnellstmöglich durchgeführt. Die sich hieraus ergebenden Sanierungsmaßnahmen werden sich erst abschätzen lassen, wenn die Untersuchungsergebnisse vorliegen.“

Eine Hängepartie droht nun nicht zuletzt den Vereinen, die auf das Hallenbad angewiesen sind. Kitas, Schulen und Sportvereine mussten seit Beginn der Sanierung in das Badeland und das Lehrschwimmbecken in Heiligendorf ausweichen. Auch der VfB Fallersleben ist betroffen. Vorsitzender Karl-Peter Wilhelm hofft, dass sich die Fertigstellung nicht zu sehr verzögert. Denn: „Jede weitere Verzögerung bedeutet für uns eine Einschränkung.“

api

Neindorf. Gleich zwei Zeugen halfen der Polizei am Montagmorgen, eine Unfallflucht in Neindorf schnell aufzuklären.

12.11.2013

Fallersleben. Hans-Werner Brandt, Nicklas Berner und Maxim Kozyrev vereint ein Wunsch. Um Menschen mit Leukämie das Leben zu retten, ließen sie sich typisieren und in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufnehmen. Alle drei wurden als Spender ausgewählt. Beim Verein „Wolfsburg hilft“ in Fallersleben berichteten sie gestern von ihren Erfahrungen. Ihr Appell: Es sollten sich noch mehr Menschen typisieren lassen.

11.11.2013

Fallersleben. Für die Predigt am Buß- und Bettag (20. November, 19 Uhr) überlässt Pastor Holger Hermann in der Fallersleber Michaeliskirche auch in diesem Jahr wieder einem Gastredner das Wort. Von der Bürgerkanzel spricht diesmal Lucas Weiß, Geschäftsführer des Wolfsburger Hospizhauses. Sein Thema ist gleichzeitig der Titel der Jahreslosung 2013: „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.“

14.11.2013
Anzeige