Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Nach 42 Jahren: Fernseh-Urgestein Wilfried Schulz geht in Rente
Wolfsburg Fallersleben Nach 42 Jahren: Fernseh-Urgestein Wilfried Schulz geht in Rente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.09.2016
Wilfried Schulz geht in Rente: Tüfteln bleibt ein Hobby des 67-jährigen Fernsehmeisters und Betriebswirts aus Ehmen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Dann kann er auch endlich mal Urlaub machen, „das ging sonst nie wegen des Geschäfts“, sagt Schulz. 1967 begann er seine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker bei Radio Kronhagel in Wolfsburg. Damals gab es 35 Fernsehgeschäfte in Wolfsburg, heute sind es weniger als eine Handvoll. Der nagelneue Farbfernseher seiner Eltern weckte sein Interesse an der Technik. „Da wusste ich, das ist mein Ding“. Getüftelt hat der Ehmer immer gern, schon als Knirps baute er einen Detektorempfänger, eine Art Radio.

Vor 42 Jahren machte sich Schulz dann selbstständig. Zunächst in einer Garage in der Brunsroder Straße in Ehmen, die er zur Werkstatt umbaute: „Das Esszimmer in unserer Wohnung war der Ausstellungsraum.“ Wenige Jahre später zog sein Betrieb dann in den ehemaligen Friseur-Laden Schulz im Malerhoop - der Namen blieb, statt Friseur stand Fernsehen auf dem Schild. 1980 wurde das heutige Geschäft in der Mörser Straße eröffnet, die Familie wohnt über dem Laden.

In Spitzenzeiten hatte Schulz zehn Mitarbeiter, heute gibt es einen Techniker und Ehefrau Sabine ist für das Büro zuständig. Anfangs machte Wilfried Schulz alles allein: die Werkstatt und ebenso die Auslieferung, was wegen des Gewichts der Geräte, die manchmal einen Zentner wogen, nicht so einfach war.

Der Fernsehmeister, der außerdem Betriebswirt ist, verkauft und liefert nicht nur aus, er repariert außerdem. Sogar Dinge, die schon sehr alt sind, macht er wieder flott. Und zwar mit Leidenschaft. „Das ist und bleibt mein Hobby“, sagt Schulz. Kunden sind ihm dankbar dafür. Aber Ende des Jahres ist Schluss, demnächst startet der Räumungsverkauf.

Für die Schulzes beginnt dann ein neuer Lebensabschnitt: Sie wollen ihr Heim in Ehmen verkaufen und in ihr Haus in der Heide, das sie vor 16 Jahren kauften, ziehen.

syt

Fallersleben. Zu zwei Verkehrsunfällen mit mehreren Verletzten musste die Feuerwehr Fallersleben am Mittwochmorgen ausrücken. Zuerst krachte es im Berufsverkehr auf der Tangente (K114), wobei zwei Autofahrer leicht verletzt wurden. Später kam es zu einem weiteren Unfall auf der A39. Es bildeten sich lange Staus.

21.09.2016

Fallersleben. Fallersleben für Besucher, Kunden und Einwohner gleichermaßen noch attraktiver zu gestalten. Das ist Ziel einer gemeinsamen Aktion von Wolfsburg Marketing (WMG) und Blickpunkt in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat Fallersleben-Sülfeld. Zum zweiten Male fand dazu ein Workshop mit Einwohnern statt.

20.09.2016

Sülfeld. Als Inge Schneeweiß (68) das letzte Mal das Grab ihres verstorbenen Mannes auf dem Sülfelder Friedhof besuchte, war sie entsetzt: Ein riesiges Loch klaffte an der Umrandung, überall befanden sich Spuren von einem Tier. „Womöglich ein Hund, der nach Kaninchen oder Maulwürfen gegraben hat“, sagt die 68-Jährige.

22.09.2016
Anzeige