Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mörse: Neue Kita kommt wohl erst 2017

Wolfsburg-Mörse Mörse: Neue Kita kommt wohl erst 2017

Mörse. Ein tragfähiges Konzept für zusätzliche Kita-Plätze in Mörse treibt die SPD-Ortsratsfraktion Ehmen-Mörse um. Für die kommende Sitzung am 11. September beantragt sie einen Sachstandsbericht der Verwaltung zum Neubau der Kita im Gutspark. Laut Fraktionssprecher Ingolf Viereck sei der ursprünglich für Februar 2016 angesetzte Eröffnungstermin „illusorisch“.

Voriger Artikel
Stadtführungen: Besucher aus ganz Deutschland
Nächster Artikel
USK: Detlef Freydank ist neuer Urlaubskönig

Zwischenlösung bis die neue Kita kommt: In dem Mobilbau neben der Mörser Mehrzweckhalle können 30 Krippenkinder betreut werden.

Quelle: Foto: Hensel

Um übergangsweise schon jetzt der erhöhten Nachfrage an Krippenplätzen in Mörse nachzukommen, errichtete die Stadt zu Jahresbeginn einen Mobilbau neben der Mehrzweckhalle. Bis zu 30 Kleinkinder können hier seit Februar betreut werden. Der ehrgeizige Zeitplan, schon zwei Jahre später die neue Kita am Gutspark zu eröffnen, muss aber offenbar deutlich nach hinten korrigiert werden. „Aufgrund von fehlenden Planungskapazitäten sowie Prioritätensetzungen im Jugendhilfe-Ausschuss ist jetzt ein möglicher Eröffnungstermin zum 1. August 2017 im Gespräch“, weiß Viereck.

So wartet die Politik immer noch auf eine beschlussreife Planung. „Anschließend muss man noch mit zwei Jahren reiner Bauzeit rechnen“, so Viereck. Vorausschauend hatte der Ortsrat daher vor den Ferien die Prüfung einer weiteren Zwischenlösung beantragt. Konkret ging es um die Unterbringung von Vier- bis Sechsjährigen in der Grundschule Mörse (WAZ berichtete). Viereck: „Wir erwarten konkrete Aussagen der Fachverwaltung zum realistischen Zeitablauf. Wenn die Eröffnung der neuen Einrichtung erst in circa drei Jahren erfolgen kann, dann wird eine Zwischenlösung für zusätzliche Kita-Gruppen immer notwendiger.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände