Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Mörse: Dämpfe in der Grundschule?

Stadt stellte nichts Auffälliges fest Mörse: Dämpfe in der Grundschule?

Eltern von Kindern aus der Grundschule Mörse schlagen Alarm: In der vergangenen Sitzung des Ortsrates Ehmen/Mörse sprachen sie von Dämpfen in der Schule, unter denen die Kinder zu leiden hätten. Die Stadt hat jetzt die Luft in der Schule gemessen, aber nichts Auffälliges gefunden.

Voriger Artikel
Klettergarten im Almke: „Fliegende Brücke“ hängt wieder
Nächster Artikel
Stadthäuser an Eigentümer übergeben

Grundschule Mörse: Eltern schlugen Alarm, dass aus dem Keller aufsteigende Dämpfe Übelkeit verursachen. Stadt und Schule konnten jedoch nichts Auffälliges feststellen.

Quelle: Photowerk (mbb)

Mörse. Es gab Sanierungsarbeiten im Keller der Schule. Aus dem Keller würden seitdem Dämpfe hochsteigen, so meinten die Eltern. Kindern würde davon schlecht werden, einige hätten Kopfschmerzen bekommen. Die Stadt müsse handeln.

Die Verwaltung handelte auch: „Dort finden reguläre Messungen statt wegen der Nutzung der Räumlichkeiten“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt auf WAZ-Anfrage. „Mit irgendwelchen Dämpfen hat das nichts zu tun. Es lassen sich dort auch keine Dämpfe feststellen.“

Die WAZ fragte auch direkt in der Schule nach. Antwort: Man wisse nichts von irgendwelchen Dämpfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben