Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Mehrzweckhalle: Ortsrat fordert zügigen Neubau

Heiligendorf Mehrzweckhalle: Ortsrat fordert zügigen Neubau

Die Heiligendorfer Mehrzweckhalle und das Feuerwehrhaus sollen bald neu gebaut werden – dies fordert der Ortsrat in einem Haushaltsantrag. Eine Hoffnung dabei: Das eine geht ohne das andere nicht.

Voriger Artikel
Linksabbieger-Spur soll Verkehrsprobleme verringern
Nächster Artikel
Buchhandlung König kommt ins Fernsehen

Mehrzweckhalle in Heiligendorf: Der Ortsrat beharrt auf einem Neubau durch die Stadt.

Quelle: Sebastian Bisch (Archiv)

Heiligendorf. Der Ortsrat Hattorf-Heiligendorf bricht (ein klein wenig) die Regeln. Zurzeit sollen die Kommunalpolitiker allerorts ihre wichtigsten Haushaltsanträge für 2018 benennen. Dabei möchte die Stadtverwaltung keine Wiederholungsanträge, da diese sowieso in der Bearbeitung seien. Zwei Heiligendorfer Themen – Mehrzweckhalle und Feuerwehrhaus – brennen dem Ortsrat aber so sehr unter den Nägeln, dass er doch noch einmal nachlegt.

Die Mehrzweckhalle ist 46 Jahre alt. „Das muss man sich mal klarmachen“, sagte Joachim Rustenbeck (CDU). Entsprechend sehe der Bau aus, Ersatz müsse dringend her. Und so wiederholte der Ortsrat in einem interfraktionellen Antrag sein Anliegen von 2013 nach einem Neubau. Ortsbürgermeister Marco Meiners (FDP) verteidigte den kleinen Verstoß der Wiederholung, man empfinde ihn als notwendig, um auf die Dringlichkeit des Neubaus hinzuweisen. Das zum Komplex gehörende Lehrschwimmbecken solle übrigens unbedingt erhalten bleiben.

Ein weiterer Haushaltsantrag betrifft ein ebenfalls neu zu bauendes Feuerwehrhaus. Der Bedarf ist bei der Stadt bekannt, ein vorgeschlagenes Gelände in direkter Nachbarschaft des Neubaugebietes Hasenmorgen lehnt der Ortsrat aber ab – in erster Linie mit Blick auf Lärmbelästigung der Nachbarn. Die Stadt solle jetzt zügig ein neues Areal vorschlagen und kaufen. Feuerwehr und Ortsrat sollen bei der Auswahl eingebunden werden.

Die Tatsache, dass das bestehende Feuerwehrhaus wiederum an die alte Mehrzweckhalle angrenzt, sieht Detlef Barth (PUG) als Vorteil. So könne die Stadt im Prinzip nicht die eine Maßnahme ohne die andere anfassen.

Von Kevin Nobs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr