Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Mehr Unfälle und mehr Verletzte
Wolfsburg Fallersleben Mehr Unfälle und mehr Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 19.03.2015
Mehr Unfälle, mehr Verletzte: Auf der L 294 bei Heiligendorf kam im Februar ein Mann ums Leben. Bei den Trunkenheitsfahrten registrierte die Polizei Fallersleben 2014 ein leichten Anstieg. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)
Anzeige

Zu den konkreten Zahlen: Im Zuständigkeitsbereich der Fallersleber Polizei - von Brackstedt bis Heiligendorf - nahm die Zahl der registrierten Unfälle von 731 auf 760 zu. Die Zahl der Unfälle mit Verletzten stieg von 86 auf 93. Und: Wieder gab es einen Unfalltoten (2013: zwei).

Immerhin: Die Zahl der Schwerverletzten sank von sieben auf sechs, die der Leichtverletzten stieg hingegen von 108 auf 123. „Mit diesen Zahlen kann man leben“, sagte Domeyer. Denn: „Der Verkehr nimmt ja zu. Und jeden Unfall kann man einfach nicht verhindern.“

Aber das Verhalten der Autofahrer beeinflussen: „Wir haben nur noch drei Unfälle unter Alkoholeinfluss registriert“, so Domeyer. „Im Vorjahr waren es neun.“ Außerdem fischten die Beamten 18 (13) betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr, die Zahl der geschnappten Autofahrer mit Cannabisgenuss blieb gleich (16). Insgesamt, so Domeyer, habe er den Eindruck, dass Menschen sensibler mit dem Thema „Alkohol am Steuer“ umgehen, „vor allem bei Großveranstaltungen“.

Deutlich zugenommen hat die Zahl der gemeldeten Unfallfluchten (von 179 auf 193). Allerdings, so Domeyer, seien das überwiegend Bagatell-Fälle wir Parkrempler oder umgefahrene Verkehrsschilder.

bis

Sülfeld. Insgesamt 16 Teilnehmer aus den Kreisschützenverbänden Wolfsburg und Helmstedt legten jetzt im Sülfelder Schützenhaus ihre Prüfung zum Schießsportleiter erfolgreich ab.

22.03.2015

Umwelt-Frevel in Ehmen. Unbekannte haben in der Grünanlage Sülpke eine mächtige Eiche so stark beschädigt, dass sie gefällt werden musste. Die Stadt gibt den Schaden mit 3500 Euro an, Ortsbürgermeister Peter Kassel ist stinksauer: „Eine Riesen-Sauerei.“

19.03.2015

Fallersleben. Diese Wohngemeinschaft ist einmalig: Zwei junge Männer, Jonas Töpel und Roy Mann, die beide ein Handicap haben, leben in einer Wohnung in der Paul-Lincke-Straße. Hilfe von Stadt, Land und Volkswagen Immobilien machen die inklusive WG möglich.

18.03.2015
Anzeige