Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Markuskirche in Sülfeld wird 700 Jahre alt

Gemeindefest am 10. Juni Markuskirche in Sülfeld wird 700 Jahre alt

Gerade erst feierte Sülfeld sein 1000-jähriges Bestehen, da folgt das nächste Jubiläum: Die Markuskirche begeht 2018 ihren 700. Geburtstag. Mit einem Chorkonzert am Sonntag beginnen die Feierlichkeiten.

Voriger Artikel
Barocktreppe an der Verwaltungsstelle ist endlich fertig
Nächster Artikel
Die Kirche braucht neue Köpfe

Voller Vorfreude: Pastorin Larissa Anne Mühring plant das Jubiläum gemeinsam mit den Kirchenvorständen.
 

Quelle: Carsten Bischof

Sülfeld.  Kaum ist die 1000-Jahr-Feier vorbei, steht in Sülfeld das nächste Jubiläum an: Die Markuskirche – das Wahrzeichen des Ortes – wird 700 Jahre alt. „Auch das wird groß gefeiert“, sagt Pastorin Larissa Anne Mühring. Der Auftakt erfolgt schon am morgigen Sonntag mit einem ganz besonderen Konzert in der Kirche. Höhepunkt wird ein großes Gemeindefest am Sonntag, 10. Juni, ab 10.30 Uhr rund um die Markuskirche. Mit Landesbischof Ralf Meister als ganz besonderen Gast.

Seit einem Dreivierteljahr plant das Organisationsteam die 700-Jahr-Feier: „Es besteht aus den Kirchenvorständen von Sülfeld und Wettmershagen und mir“, berichtet die Pastorin. Außerdem ist die Markus-Stiftung sehr aktiv. Was sie tief beeindruckt: „Unglaublich viele Menschen haben sich als Helfer angeboten. Außerdem wollen alle Vereine und Konfirmanden beim Gemeindefest mitmachen.“

Der erste Jubiläumsprogrammpunkt steigt schon am Sonntag: Um 17 Uhr tritt der Frauenkammerchor „Chiaro di Luna“ in der Markuskirche auf und singt Chorwerke aus fünf Jahrhunderten. Motto: „An den Mond“.

Am Montag, 22. Januar, sind alle Vereine um 19 Uhr zum Vorbereitungstreffen ins Gemeindehaus eingeladen. „Wir wollen unser Gemeindefest gemeinsam planen“, betont Mühring. Motto: „Denk mal anders“. Alle Vereine sollen Aktionen rund um das Thema „Kirche“ durchführen.

Ab Aschermittwoch (14. Februar) sind siebenmal mittwochs Passionsandachten zum Thema „Denk mal anders“ in der Markuskirche geplant. Am Sonntag, 18. Februar, findet ab 10.30 Uhr ein Empfang der Markus-Stiftung für alle Sponsoren im Gemeindehaus statt. Ohne sie, so Mühring, ginge es gar nicht.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben