Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Markus-Stiftung tischt biblisches Essen auf

Wolfsburg-Sülfeld Markus-Stiftung tischt biblisches Essen auf

Sülfeld. Mit einem besonderen Essen machte die Sülfelder Markus-Stiftung jetzt auf sich aufmerksam: Ehrenamtliche Köche bereiteten in stimmungsvoller Atmosphäre ein Fünf-Gänge-Menü zu, Motto: „Biblische Köstlichkeiten - Fisch und Wein“.

Voriger Artikel
Die Erntekrone hängt: Siedler feierten mit Musik
Nächster Artikel
Blickpunkt-Verlosung: 1300 Euro fürs Hospiz

Sülfeld: Zugunsten der Markus-Stiftung bereiteten ehrenamtliche Köche ein Fischessen zu.

„Die Zukunft der Sülfelder Kirche ist unser Anliegen“, sagt Lieselotte Grothe, Vorsitzende des Stiftungs-Kuratoriums. Die Stiftung will einem Negativ-Trend vorbeugen: Es gebe überall mehr Kirchenaustritte und die Landeskirche setze weniger Pastoren ein. Grothe fragt: „Was passiert dann mit den Gebäuden?“ Die Stiftung habe die Problematik im Voraus erkannt und steuere dagegen, dafür gebe es finanzielle Unterstützung von der Landeskirche.

Jüngste Aktion der Stiftung waren die „Biblischen Köstlichkeiten“, die das Kochteam um Bernd Ertzsänger ehrenamtlich zubereitete. Die Einnahmen aus dem Abend flossen in die Stiftung. „Das Gemeindehaus war sehr schön hergerichtet“, so Grothe, aber: „Wir hätten uns mehr Resonanz gewünscht.“

Einige neue Aktionen stehen schon fest: Kantor Markus Manderscheid organisiert am 26. Oktober in der Kirche ein Kammerchorkonzert, am 1. Advent findet dort eine Überraschungs-Aktion mit dem Männergesangverein statt. Und: Am 25. Jahrestag des Mauerfalls, dem 9. November 2014, hält der Sülfelder Michael Arndt einen Vortrag über das vormals getrennte Dorf Zicherie/Böckwitz. Grothe: „Wir wollen noch Zeitzeugen gewinnen, damit es eher ein Dialog als nur ein Vortrag wird.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr