Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Marder-Kamera filmt Dachboden-Untermieter

Wolfsburg-Mörse Marder-Kamera filmt Dachboden-Untermieter

Mörse. Ein pelziger Gast als Untermieter: Auf dem Dachboden von Buko Schneider in Mörse hat ein kleiner Marder vor drei Jahren sein Zuhause gefunden - ganz zur Freude des Eigentümers. Eine Überwachungskamera liefert regelmäßig Bilder vom Tier.

Voriger Artikel
Kita-Streik droht: Eltern schlagen Alarm
Nächster Artikel
Im Kerksiek gibt’s Zoff um Zierkies

Putzige Bilder von der Überwachungskamera: Buko Schneider freut sich über den Marder, der seit Jahren auf seinem Dachboden haust.

Quelle: Manfred Hensel

Gefürchtet als Kabelbeißer und von vielen als Schädling angesehen, hat der Marder keinen guten Stand beim Menschen. Bei Buko Schneider aus Mörse sieht die Sache allerdings anders aus: Der ehemalige Ingenieur freut sich jedes Mal, wenn die Überwachungskamera neue Bilder von seinem Marder liefert. „Meine Frau und mich stört er nicht. Wir wohnen im Erdgeschoss und hören daher wenig von oben“, sagt der 72-Jährige.

Sobald eine Bewegung registriert wird, macht die Infrarotkamera auf dem Dachboden sechs Bilder. Die Fotos bekommt Buko Schneider automatisch in sein E-Mail-Postfach. Auch an Freunde und Verwandte schickt er die Aufnahmen. Besonders seine Tochter sei immer an den neusten Schnappschüssen interessiert. „Ich bin ein tierliebender Mensch. Nur Mäuse mag ich nicht“, erklärt Schneider.

Einmal übernachteten Schwager und Schwägerin im ersten Stockwerk. Dabei bemerkten sie laute Geräusche über sich. „Sie meinten, ich hätte bestimmt einen Marder. Ich konnte gleich zeigen, was während der Nacht los war“, sagt Schneider schmunzelnd. Der Mörser füttert das Tier allerdings nicht - außer Ostern, da gab‘s ein frisches Hühnerei!

bo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016