Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Mäusewerkstatt spendet 6500 Euro
Wolfsburg Fallersleben Mäusewerkstatt spendet 6500 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.01.2015
Tolle Geste der Mäusewerkstatt: ZEUS und Möbius-Verein erhielten Spendenschecks. Quelle: Photowerk (bea)
Anzeige

Für Bucher ist die Spende eine Herzensangelegenheit. „Durch die Mäusewerkstatt bin ich mit einer Mutter in Kontakt gekommen, deren Kind am Möbius-Syndrom leidet. Als ich vom Ausmaß der Krankheit erfuhr, musste ich einfach helfen“, berichtete die Künstlerin. Das Möbius-Syndrom ist eine angeborene Krankheit, die sich durch eine Lähmung der Gesichtsmuskulatur äußert. Oftmals trete das Syndrom zusätzlich in Verbindungen mit anderen körperlichen Beeinträchtigungen auf, so Bucher. „Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Verkauf unserer Kalender und Bilder fast 6500 Euro für kranke Kinder zusammenbekommen haben“, freute sie sich.

Die Künstlerin übergab die Schecks über jeweils 3240 Euro an Dr. Klaus-Dieter Johnke, Vorsitzender von ZEUS, und an den Vorstandsvorsitzenden des Hannoveraner Vereins Möbius-Syndrom Deutschland, Falco Schleier. „Diese Spendenaktion ist großartig, 3000 Euro sind eine tolle Summe“, so Schleier.

klm

Fallersleben. Fallerslebens Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist ist unter die Autorinnen gegangen. „Fallersleben – Geschichte erleben“ lautet der Titel des Werks, das voraussichtlich Mitte Februar im regionalen Buchhandel zu haben ist. Im Taschenbuch-Format bringt sie darin den Lesern Fakten auf buchstäblich spielerische Art näher.

23.01.2015

Fallersleben. Ein wieder gewählter Vorstand und ein Ausblick aufs Programm für 2015: 120 Fallersleber Landfrauen trafen sich jetzt zur Jahreshauptversammlung im FBZ Westhagen.

26.01.2015

Fallersleben. Seit rund einem Jahr ist die Freifläche neben Aldi in Fallersleben verkauft (WAZ berichtete), gestern Abend stellte der Privatinvestor Thorsten Meier-Thiemann die Baupläne im Ortsrat vor. Darüber waren die Politiker allen voran Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist sehr dankbar.

22.01.2015
Anzeige