Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Lions-Club: 10 000 Euro für den Hospizverein
Wolfsburg Fallersleben Lions-Club: 10 000 Euro für den Hospizverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 12.05.2016
Erlös aus Adventskalender-Verkauf: Der Lions-Club Hoffmann von Fallersleben spendete 10.000 Euro an den Hospizverein. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Er wies darauf hin, dass der Hospizverein schon gesetzlich auf Spenden angewiesen sei. „Zehn Prozent unserer Kosten müssen wir durch Spenden aufbringen“.

Die Spendensumme hat der Lions-Club durch den Verkauf von Adventskalendern im Spätherbst erzielt. „Wir halten die hier geleistete Arbeit für so wichtig, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit unserer Kalenderaktion fördern wollen“, hob der Vorsitzende des Lions-Fördervereins, Prof. Dr. Rüdiger Weißner, hervor.
Weißner wies zugleich darauf hin, dass dieses Ergebnis nur durch die Hilfe der vielen Sponsoren, von Volkswagen sowie mittelständischen Betrieben, aber auch Privatpersonen und Institutionen jeder Art möglich geworden sei.

Das Hospizhaus betreut und berät ambulant zuhause und stationär in 13 Einzelzimmern im eigenen Haus schwer- und unheilbar Kranke, die nicht mehr daheim versorgt werden können.

Fallersleben. Im Fallersleber Freibad laufen letzte Vorarbeiten für die Saisoneröffnung: Ab Samstag, 8 Uhr, können Besucher in den Becken ihre Bahnen ziehen. Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist wird die ersten traditionell mit einer Rose begrüßen.

11.05.2016

971 Kilometer in zwölf Tagen: Uwe Cohrs aus Mörse hat sich mächtig ins Zeug oder besser in die Pedale gelegt. Der 60-Jährige absolvierte die Strecke von der Insel Reichenau im Bodensee mit dem Fahrrad. Unterwegs war er für den Wolfsburger Verein „Be Your Own Hero“, um Spenden einzuwerben. Rund 3500 Euro sind dabei zusammengekommen.

13.05.2016

Bei einem Einbruch in die Gaststätte "Kleiner Bär" in Fallersleben in der Nacht zum Montag brachen die Täter insgesamt drei Spielautomaten auf. Zusätzlich wurde ein Sparfach geleert. Die Einbrecher entkamen unerkannt. Erst in der Nacht zum Samstag hatten Unbekannte versucht, in die Gaststätte einzubrechen.

10.05.2016
Anzeige