Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Letztes Treffen der Plattdeutsch-Freunde

Keine Nachfolger für Hermann Sprenger Letztes Treffen der Plattdeutsch-Freunde

Sülfeld. Es war das allerletzte offizielle Treffen für den Plattdeutschen Freundeskreis Sülfeld: Am Donnerstag rief Organisator Hermann Sprenger noch einmal alle im Gasthaus Sprenger zusammen. Die Hoffnung, dass er ganz zum Schluss doch noch ein Nachfolger findet, erfüllte sich nicht.

Voriger Artikel
Überfall? Polizei widerspricht dem Opfer
Nächster Artikel
Brackstedter Kita: Erweiterungsbau eingeweiht

Vorbei: Beim letzten Treffen der Plattdeutsch-Freunde fand sich kein Nachfolger für Hermann Sprenger.

Quelle: Sebastian Bisch

Sülfeld. „Es ist vorbei“, resümierte der 77-Jährige. „Es gibt durchaus noch ein paar Leute, die sich für das Plattdeutsche interessieren, aber der Nachwuchs bleibt aus“, bedauerte er. Das Geld aus dem Spenden-Sparschwein geht jetzt je zur Hälfte an Schule und Kita, beide erhalten 150 Euro.

Zum Abschied kam auch der Nordsteimker Siegfried Mahlmann, der seit Jahren als Ansprechpartner für Plattdeutsch-Projekte in der Region fungiert. Er bestätigte, dass es in vielen Gruppen Probleme gibt. Auch in Vorsfelde und Heiligendorf gibt es deshalb keine regelmäßigen Treffen mehr. „Es ist schwierig, eine einzelne Person zu finden, die alles organisiert. Diese Menschen werden schnell von den anderen überfordert - oder überfordern sich auch selbst“, sagte er. Die Sülfelder Plattdeutsch-Freunde wollen sich weiterhin sporadisch treffen, ohne festes Programm. „Ich organisiere gern auch nochmal eine einzelne Veranstaltung für Reiseberichte oder ähnliches“, stellte Sprenger in Aussicht. Allerdings nicht mehr regelmäßig.

„Die beste Methode, junge Leute zu gewinnen, ist das Theaterspielen“, berichtete Mahlmann. Die Plattdeutsche Bühne in Nordsteimke bringt jedes Jahr ein neues Stück auf die Bühne, die Vorbereitungen für die nächsten Aufführungen laufen jetzt wieder an. Allerdings: Einen Gesprächskreis wie den in Sülfeld würden die jungen Theaterfans auch in Nordsteimke nicht besuchen, so Mahlmann.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang