Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Legionellen-Alarm: Schwefelbad bleibt vorerst geschlossen
Wolfsburg Fallersleben Legionellen-Alarm: Schwefelbad bleibt vorerst geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 01.11.2017
Schwefelbad: Wegen erhöhter Legionellen-Werte bleibt die Einrichtung bis voraussichtlich Montag geschlossen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Fallersleben

Bakterien-Alarm im Schwefelbad: In der Fallersleber Einrichtung sind erhöhte Legionellen-Messewerte festgestellt worden. Aus Sicherheitsgründen bleibt das Bad daher vorübergehend geschlossen – laut Verwaltung voraussichtlich bis kommenden Montag, 6. November.

Die erhöhten Werte wurden bei einer turnusmäßigen Überprüfung der Warmwasseranlage festgestellt. Um eine Gefährdung von Besuchern und Mitarbeitern auszuschließen, hat die Bäderverwaltung vorsorglich alle Kurse mit sofortiger Wirkung abgesagt, einschließlich aller Trockengymnastikkurse und aller physiotherapeutischen Leistungen. „Die zentrale Warmwasseraufbereitungsanlage wird kontinuierlich überwacht und hat seit der letzten technischen Überprüfung keine Auffälligkeiten gezeigt“, so Thomas Helmke, Sprecher des Wolfsburger Klinikums, das das Schwefelbad betreibt.

Die Technische Abteilung wird nun kurzfristig eine sogenannte thermische Reinigung des Systems vornehmen, wozu die Temperaturen im Warmwasser stark erhöht werden müssen. Als weitere Sofortmaßnahme werden in den kommenden Tagen Filter vor alle Warmwasserausgänge in Duschen und Wasserhähnen im Schwefelbad Fallersleben montiert.

Das Bad geht davon aus, dass die Arbeiten zum Wochenende abgeschlossen sind. Helmke: „Voraussichtlich kann der Betrieb dann ab Montag, den 6. November, ohne Einschränkungen wiederaufgenommen werden.“

Probleme mit der Wasserqualität gab es jüngst auch im Badeland. Untersuchungen auf Bakterien hatten zu schwankenden Ergebnissen geführt, weshalb sich die Stadt im September für eine Sanierung der Trink- und Warmwasseraufbereitung entschied.

Von der Redaktion

Auf Almke kommen aufwendige Bauarbeiten zu. Die Ortsdurchfahrt (L 290) wird ab dem 6. November für voraussichtlich sechs Wochen vollgesperrt.

31.10.2017

Der Protest gegen die Lärmschutz-Wand an der Mörser Straße in Ehmen reißt nicht ab. Eine Einbahnstraßen-Regelung heizt die Stimmung jetzt weiter an. Was viele ärgert: Weder über den Mauerbau noch über die Sperrung wurden Anwohner vorher informiert.

31.10.2017

Plötzlich schlugen Flammen aus dem Holzschuppen: In Ehmen geriet am Montagnachmittag ein Carport in Brand, die Flammen griffen auch auf eine daneben stehende Garage über.

31.10.2017
Anzeige