Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Laudatio für den Fallersleber Bodo Fleckstein

Hoffmann-Ring Laudatio für den Fallersleber Bodo Fleckstein

Die feierliche Verleihung des Hoffmann-von-Fallersleben-Rings fand am Dienstagabend im Gewölbekeller des Fallersleber Schlosses statt. Bärbel Weist und Manfred Hüller dankten Bodo Fleckstein, der Preisträger selbst dankte seiner Familie.

Voriger Artikel
Bürger räumen Gartenfläche am Mörser Knoten
Nächster Artikel
Noch mehr Kurse: Anbau für VfB Fallersleben

Der Preisträger im Kreise seiner Lieben: Bodo Fleckstein (vorn Mitte) erhielt den Hoffmann-Ring.
 

Quelle: Gero Gerewitz

Fallersleben.  Die Gratulationen wollten kein Ende nehmen. Bodo Fleckstein (80), seit Jahrzehnten vielfältig engagiert im Stadtteil, ist neuer Träger des „Hoffmann-von-Fallersleben-Ringes“.

Im Turnus von zwei Jahren werden mit dieser Auszeichnung verdiente Einwohner Fallerslebens gewürdigt. Mit Bodo Fleckstein wurde nun ein Ringträger ermittelt, dessen Aktivitäten und ehrenamtliche Einsätze allein ein abendfüllendes Programm im Gewölbekeller des Schlosses (Musik: Inga Ohmstedt/Viktor Bürkland) hätten gestalten können. Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist unterstrich die einstimmige Entscheidung des Ortsrates und erinnerte mit Blick auf den Geehrten an ein Wort von Curd Jürgens: „Alles was Spaß macht hält jung.“ Schier nicht enden wollte die Auflistung der Leistungen: Fleckstein gehört zu den Mitbegründern der Werbegemeinschaft Blickpunkt, war im Kommando der Feuerwehr, nahm Aufgaben im Museum wahr, wirkte in der Hoffmann-Gesellschaft, dem Kultur- und Denkmalverein – und, und, und...

Gratulation

Gratulation: Bärbel Weist überreichte Bodo Fleckstein die Ehrengabe des Ortsrates.

Quelle: Gero Gerewitz

Am Beispiel des Geehrten unterstrich Manfred Hüller (Verwaltung) die unverzichtbare Bedeutung der ehrenamtlichen Mitarbeit für die Stadt Wolfsburg und würdigte bei Fleckstein besonders die Verbundenheit mit den Menschen, den Erhalt von Tradition und Solidarität. „Ich wusste gar nicht, dass ich das alles getan haben soll“, schmunzelte in seiner Dankesansprache der Ausgezeichnete. Doch er habe es gern gemacht, und zwar stets mit tatkräftiger und ideeller Unterstützung durch Frau und Familie: „Meine Gisela (Ehefrau, d. Red. ) ist ohnehin das Beste, was mir passieren konnte.“ Bei der Übergabe des Ringes dann merkte man Bodo Fleckstein die Rührung an: „Ich habe es getan für meine Stadt, das lebens- und liebenswerte Fallersleben.“

Dankesworte

Dankesworte: Seine Familie und speziell seine Ehefrau Gisela habe ihn immer unterstützt, betonte der Geehrte.

Quelle: Gero Gerewitz

Von Burkhard Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr