Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Laternenumzug mit 400 Teilnehmern
Wolfsburg Fallersleben Laternenumzug mit 400 Teilnehmern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.11.2016
Aktivspielplatz Fallersleben: Nach dem ersten großen Laternenumzug nach vielen Jahren Pause feierten die vielen Teilnehmer ein gemütliches Lichterfest auf dem Spielplatzgelände. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Fallersleben

Schon beim Laternenumzug zählten die Veranstalter 400 Teilnehmer. Die Teilnehmer marschierten von der Michaeliskirche zum Aktivspielplatz, begleitet vom Spielmannszug des USK Fallersleben. „Wahnsinn, mit so vielen Teilnehmern hätten wir niemals gerechnet“, freute sich Claudia Umberger, Sprecherin des Elternvereins. Später, auf dem Aktivspielplatz, war noch mehr los: „Ein absoluter Traum“, so Umberger.

Toll war auch das Rahmenprogramm: Eine Hip-Hop-Gruppe um Trainer Stefan Jähne zeigte eine prima Performance, ebenso die Trommelgruppe der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule. Stark war auch die Show der Cheerleaders „Honeybees“ vom TV Jahn. Mit Stockbrotbacken überm Feuer, Waffeln und warmen Getränken klang der Abend gemütlich aus. „Wir sind sehr zufrieden“, so Umberger. „Ich denke, der Laternenumzug wird nächstes Jahr wiederholt.“

Eine schönere Bestätigung für all die Mühen im Vorfeld gibt es doch gar nicht: Der Sülfelder Projektchor gab am Samstag in der Ehmer St.-Ludgeri-Kirche ein gemeinsames Konzert mit dem Männerchor Fallersleben-Sülfeld-Ehmen - vor vollem Haus. Jetzt möchte der Projektchor ein festes Ensemble werden.

13.11.2016
Fallersleben Heiligendorf: Anwohner meldeten einen Wohnungsbrand - Wasserdampf sorgt für Feuerwehreinsatz

Feueralarm am späten Samstagvormittag in Heiligendorf: Anwohner meldeten einen Wohnungsbrand. Zum Glück stellte er sich nur als harmloser Wasserdampf heraus.

13.11.2016
Fallersleben Christdemokraten stimmen für Francescantonio Garippo - CDU überlässt SPD Ortsbürgermeister-Posten

Die Ortsbürgermeisterfrage ist in Kästorf-Sandkamp schon vor der konstituierenden Sitzung geklärt. Statt mithilfe der PUG ihren eigenen Spitzenkandidaten Frank Roth durchzusetzen, gab die CDU gestern bekannt, geschlossen für Francescantonio Garippo von der SPD zu stimmen.

11.11.2016
Anzeige