Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Kyffhäuser Kästorf: Auf den Vater folgt der Sohn
Wolfsburg Fallersleben Kyffhäuser Kästorf: Auf den Vater folgt der Sohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.02.2017
Familienbande bei der Kyffhäuserkameradschaft Kästorf: Vater Friedrich Thiel (links) gab den Vorsitz an Sohn Thomas (rechts) ab. Mutter Christa Thiel ist ebenfalls im Verein engagiert und wurde jetzt für 25 Jahre geehrt.
Anzeige
Kästorf

Und Thomas Thiel braucht keine lange Einarbeitungszeit, denn er ist schon seit 1990 zweiter Vorsitzender, lange Jahre Sportwart und auch im Kreisverband als Schießwart engagiert. „Ich kenne die Vereinsmitglieder und den Kreisvorstand gut, trotzdem nehme ich die Ratschläge meines Vaters gerne an“, sagt Thomas Thiel. Sein Vater habe beispielsweise viele Ansprechpartner bei der Stadt, die Thomas Thiel noch nicht so gut kenne. „Dafür war ich immer fitter im Umgang mit Medien und habe mich schon seit Jahren um die Pressearbeit gekümmert“, so Thiel. Thiel und Thiel waren seit Jahren ein gut eingespieltes Vorstandsteam. „Aber auch die Kassierer und Schriftführer haben uns immer tatkräftig unterstützt, sodass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wurde“, so Thomas Thiel.

Wie Vater und Sohn zur Vorstandsarbeit kamen? „Wir sind in den 80er-Jahren nach Kästorf gezogen und haben uns gleich in einem Verein engagiert, wie man das machen sollte, wenn man im Ort Fuß fassen will. Ja und bald darauf wurde mein Vater Kassierer und ich zweiter Vorsitzender“, erinnert sich Thomas Thiel schmunzelnd.

Übrigens: Nicht nur Vater und Sohn sind bei den Kyffhäusern engagiert, sondern wie könnte es anders sein: Auch Mutter Christa. Sie wurde jetzt für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt, Vater Friedrich Thiel soll bald zum Ehrenvorsitzenden ernannt werden. Und diese Ehrung darf wiederum der Sohn für den Vater vornehmen.

Nach 20 Jahren hört Klaus-Dieter Koch auf. Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Heiligendorf-Hattorf gibt auf der Jahreshauptversammlung am 17. März sein Amt ab.

08.02.2017
Fallersleben Ehmer Grubenunglück von 1917 - Gedenken an die 31 Todesopfer

Vor 100 Jahren kam es am ehemaligen Ehmer Kalibergwerk zu einem folgenschweren Unglück: Durch die giftigen Dämpfe einer Explosion wurden 120 Bergarbeiter schwer verletzt, 31 starben. Mit einem Gedenkgottesdient am Sonntag, 12. Februar, ab 18 Uhr in der St.-Ludgeri-Kirche und einer Kranzniederlegung am Montag, 13. Februar, ab 11 Uhr auf dem Friedhof an der Dammstraße soll der Opfer gedacht werden.

07.02.2017

Ob Event-, Unterwasser- oder Aktfotografie - seit 2015 richtet sich in den Hasenwinkel Stuben in Heiligendorf der Fokus auf Technik, Motive und Kameras. Jeweils am letzten Dienstag eines Monats fachsimpelt hier der Fotostammtisch um Dirk Gildemann.

07.02.2017
Anzeige