Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kunstrasenplatz im Herzbergstadion eingeweiht

Wolfsburg-Mörse Kunstrasenplatz im Herzbergstadion eingeweiht

Mörse. Den dritten Kunstrasenplatz innerhalb kürzester Zeit weihte die Stadt gestern in Mörse ein: Für 690.000 Euro stattete die Stadt das Herzbergstadion mit der witterungsunabhängigeren Spielfläche aus.

Voriger Artikel
Projekt am Glockenberg: VWI weist Kritik zurück
Nächster Artikel
„Vier im Quartier“: Künstler stellen Bilder aus

Herzbergstadion: Politik, Verwaltung und Vereine nahmen den Kunstrasenplatz in Betrieb.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

Außerdem erneuerte sie Ballfangzäune, Flutlicht sowie überdachte Trainer- und Spieler-Bänke, so Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Er betonte: „Es ist gut, dass wir diesen Platz eröffnen - 25 Mannschaften teilen ihn sich.“

Diese 25 Fußball-Mannschaften stammen von TSG Mörse und SC Rot-Weiß Detmerode. „Die Stadt hat uns ein Schmuckstück hingestellt“, freute sich TSG-Chef Michael Voß. Als erste Kicker nahmen Kinder den Platz in Betrieb: „Das ist wichtig“, fand Ortsbürgermeister Peter Kassel mit Blick auf die Nachwuchsförderung und mangelnde Bewegung bei vielen Kindern.

- Für dieses Jahr plant die Stadt noch, in Fallersleben einen neuen Kunstrasenplatz zu schaffen und den Platz beim VfR Eintracht Nord zu erneuern. Dann ist von der bisherigen Bedarfs-Liste nur noch der Platz in Sülfeld offen. Zuletzt hatte der TSV Hehlingen einen Kunstrasenplatz beantragt und vorgeschlagen, ihn in Eigenleistung zu errichten; dazu sagte Timo Kaupert von der Sportverwaltung: „Wir sollten qualifiziert beurteilen, wo im Stadtgebiet Kunstrasenplätze hin sollen - und eine fachliche Ausführung muss sein.“ Auf die Schnelle ließe sich der Wunsch nicht erfüllen.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang