Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Kunstrasen für den VfB: Vorlage im Sportausschuss

Wolfsburg-Fallersleben Kunstrasen für den VfB: Vorlage im Sportausschuss

Fallersleben. Tempo macht die Stadt beim Bau eines Kunstrasenplatzes für den VfB Fallersleben. Die Vorlage, die eine Errichtung auf dem jetzigen Hartplatz vorsieht, wird erstmals heute im Sportausschuss vorgestellt. Sofern der Rat am 19. März grünes Licht gibt, soll noch in diesem Jahr alles fertig werden.

Voriger Artikel
Schmuck erbeutet
Nächster Artikel
Funkamateure atmen auf: Neuer Vorsitzender gefunden

Thema im Sportausschuss: Auf der Fläche des jetzigen Hartplatzes bekommt der VfB Fallersleben einen Kunstrasenplatz.

Quelle: Photowerk (mv)

Die Maßnahme beinhaltet zudem die Umgestaltung der an den Hartplatz grenzenden Trainingsfläche. Auch sie wird auf einer Fläche von 35 Metern Breite und 40 Metern Länge mit Kunstrasen ausgestattet - groß genug, um darauf Punktspiele der G- und F-Jugenden des VfB auszutragen. Da das Kleinspielfeld neben der Sporthalle wahrscheinlich dem Neubau der Hallen weichen muss, sieht die Verwaltung dies auch als Ausgleichsmaßnahme.

Der große Platz erhält eine neue Flutlichtanlage. Durch asymmetrische Planflächenstrahler soll die Beeinträchtigung der angrenzenden Wohnbebauung dabei deutlich reduziert werden. An den Stirnseiten werden sechs Meter hohe Ballfangzäune aufgestellt.

Die Kosten für beide Plätze belaufen sich nach einer ersten Grobschätzung auf 1,15 Millionen Euro. 765.000 Euro fallen für den großen Platz, rund 350.000 Euro für das Kleinspielfeld an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr