Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Kunst im Feuerwehrhaus: Wer will mitmachen?

Galerie Porschehütte und Ehmer Feuerwehr: Kunst im Feuerwehrhaus: Wer will mitmachen?

Achtung, Wolfsburger Künstler gesucht! Die Ehmer Feuerwehr und die Galerie Porschehütte planen eine Kunstausstellung im ungewöhnlichen Ambiente des Feuerwehrhauses.

Voriger Artikel
Umzug, Chorsingen, Kinderfest: Jubiläum kann kommen
Nächster Artikel
Historisches Haus wird saniert, Brautmodengeschäft eröffnet

Kunst-Ausstellung: Wie hier in der Galerie-Porschehütte wird es im November eine Ausstellung im Ehmer Feuerwehrhaus geben.

Quelle: Britta Schulze

Ehmen. Kunst im Feuerwehrhaus: Einen etwas anderen Weihnachtsbasar plant die Ehmer Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Künstlergruppe Porschehütte im November. Künstler, die teilnehmen und in einem ungewöhnlichen Ambiente ihre Kunstwerke zeigen und verkaufen möchten, sind am Dienstag, 29. August, eingeladen, sich das Feuerwehrhaus von 16 bis 18 Uhr anzuschauen.

„Es soll kein Weihnachtsbasar der üblichen Art sein, denn es werden keine Hobbykünstler, sondern professionelle Künstler ausstellen“, sagt Dietlinde Zimbelmann-Kerbstadt von der Künstlergruppe Porschehütte. Der Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 25. November, von 11 bis 17 Uhr im Feuerwehrhaus statt.

Damit die Vielfalt gewährleistet ist, möchten die Veranstalter möglichst unterschiedlichste Techniken zeigen. „Deshalb sind alle Wolfsburger Künstler angesprochen, sich für diese Ausstellungsmöglichkeit zu bewerben“, so Zimbelmann-Kerbstadt weiter. Am Dienstag, 29. August, öffnet die Ehmer Feuerwehr daher ihre Türen von 16 bis 18 Uhr zu einem Besichtigungstermin, zu dem alle interessierten Künstler eingeladen sind. Das Feuerwehrhaus in Ehmen bietet aufgrund seiner Größe vielfältige Möglichkeiten der Darstellung auch von größeren Objekten. Standgebühren fallen keine an. Den Verkaufserlös behalten die jeweiligen Künstler. Interessant wären auch Angebote für Besucher, die selbst etwas unter Anleitung gestalten können.

Es wäre von Vorteil, wenn die Künstler zu diesem Besichtigungstermin aussagekräftige Unterlagen (wie Kataloge, Fotos) ihrer Arbeiten mitbringen würden. Wer sich für die Teilnahme an diesem besonderen Weihnachtsbasar interessiert, kann sich somit gleich vor Ort bewerben.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr