Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kunst aus der Mäusewerkstatt

Sülfeld Kunst aus der Mäusewerkstatt

Sülfeld. Kunst für einen guten Zweck: Gestern stellten 24 Schüler der Mäusewerkstatt-Malschule im Alvar-Aalto-Kulturhaus den Kalender im CD-Format vor, an dem sie zwei Jahre lang gearbeitet hatten.

Voriger Artikel
Autofahrer übersieht Motorrad: Fahrer leicht verletzt
Nächster Artikel
Hilfe für Straßenkinder in Nairobi

Ausstellung eröffnet: Werke von Kindern aus der Sülfelder Mäusewerkstatt sind im Alvar-Aalto-Haus zu sehen.

Quelle: Photowerk (ts)

Die Motive: Märchen aus aller Welt.

Die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sieben und 16 Jahren malten für den Zwei-Jahres-Tischkalender die Bilder selbst. Die Märchen-Motive bekamen sie teilweise von Schulleiterin Angelika Bucher vorgegeben, suchten sie zum Teil aber auch selbst aus.

Nicht nur an bekannten Märchen wie „Die Bremer Stadtmusikanten“ versuchten sich die Malschüler, sondern beispielsweise auch an der Umsetzung des brasilianischen Märchens „Hase, Wal und Elefant“. Die Wahl der 13-jährigen Janna-Lina Hentrich fiel auf China: „Ich wollte mal gucken, welche Märchen es in anderen Ländern gibt, da stieß ich auf ‚Der Drachenkönig und der Bambusflötenspieler‘“, erklärt sie.

Die mit einer speziellen Ätztechnik gedruckten Kalender im CD-Format wurden bei der gestrigen Vernissage für einen guten Zweck verkauft: Der Erlös ging an das Förderzentrum ZEUS und den Verein „Möbius-Syndrom Deutschland“.

Die Ausstellung „Märchen aus aller Welt“ mit den Radierungen der jungen Künstler ist für Besucher des Kulturhauses noch bis Freitag, 26. September, geöffnet.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr