Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Kunst & Licht: Blickpunkt bringt Kreative zusammen
Wolfsburg Fallersleben Kunst & Licht: Blickpunkt bringt Kreative zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.11.2017
Zauberhafte Atmosphäre: 10.000 Lichter werden Passanten am Freitag in den Straßen Fallerslebens wieder den Weg zur Kunst in den Geschäften erleuchten.  Quelle: Beate Kirchhoff
Fallersleben

 Mit der Veranstaltung „Kunst & Licht“ hat sich der Fallersleber Blickpunkt vor elf Jahren selbst ein buchstäbliches Highlight gebastelt. Eine von mehr als 100 Kunstschaffenden, die dabei am Freitag, 24. November, ab 14 Uhr ihre Arbeiten in der Altstadt zeigen, ist Wahl-Berlinerin Fehmi Baumbach.

Fehmi Baumbach: Die Berliner Künstlerin stammt aus Wolfsburg. Quelle: privat

15 Original-Collagen und Drucke von älteren Werken – „für den kleinen Geldbeutel“ – bringt sie mit zu Daniel Romano von der Deutschen Bank in der Bahnhofstraße. Am Konzept von „Kunst & Licht“ gefällt Baumbach besonders, dass die Fallersleber kreative Menschen aus ihren Ateliers oder Werkstätten holen und sich so Netzwerke bilden können. In den 90er Jahren okkupierte sie zusammen mit anderen „dreckigen“ Künstlern (Baumbach: „So hat uns die Bildzeitung damals genannt“) in Berlin leerstehende Gebäude und verwandelte sie in Galerien.

„Ich kann zwar nicht immer von der Kunst aber keinesfalls ohne sie leben“, sagt die 46-Jährige, deren familiäre Wurzeln in Wolfsburg liegen. „Mein Vater eröffnete in den 60er Jahren eine Galerie in der Goethestraße, eine Tante wohnt noch in Fallersleben“, erzählt Baumbach. Sie selbst nährte ihre Begeisterung bei Besuchen in der Galerie im Wolfsburger Schloss und studierte dann an der HBK in Braunschweig, wo sie Jim Avignon kennenlernte, mit dem sie noch heute viel zusammenarbeitet.

Collage von Fehmi Baumbach: „moment“ – Papier und Garn auf Karton. Quelle: ART VON FREI GALLERY

 In abstrakten und surrealen Collagen, die manchmal an Dali und manchmal an Monty Python erinnern, verarbeitet Fehmi Baumbach Situationen, Gedanken und Gefühle, Popkultur, Punkrock sowie Porträts. „Ich klaue mir da vieles zusammen, zerpflücke auch alte Gemälde“, erläutert sie. Die Technik: „Ich arbeite analog, mit Papier, Kleber, Händen, Schere, Kopf.“ Zuletzt musste ein Katalog über Luther-Porträtist Lucas Cranach dran glauben – war ja klar im Reformations-Jubiläumsjahr.

Infos zu Kunst & Licht:

Um 14 Uhr ist Ausstellungsbeginn. Mehr als 100 Kunstschaffende präsentieren ihre Werke. Standorte: Westerstraße, Denkmalplatz, Marktstraße, Hoffmannstraße, Kampstraße, Bahnhofstraße und Schlossplatz mit Heimatstube und Gewölbekeller. Für Autofahrer sind die Straßen während der Veranstaltung gesperrt.

Ab 17 Uhr sollen in der Altstadt 10.000 Kerzen leuchten. Damit das klappt, bittet der Blickpunkt um Hilfe beim Verteilen, Treffpunkt: bis 16.30 Uhr an der Bioscheune.

Das kulturelle Rahmenprogramm wurde ausgeweitet: Um 20 Uhr startet eine Travestieshow im Don Juan (Kampstraße), um 20.30 Uhr das Konzert „Lichtzauber“ in der Michaeliskirche.

Von Andrea Müller-Kudelka

Am Wochenende brachen unbekannte Täter in Sülfeld in ein Einfamilienhaus ein. Die Bewohner waren zu dieser Zeit in einem Kurzurlaub. Nach ihrer Rückkehr bemerkten sie sofort die zerstörte Terrassentür, die die Täter brachial aufgebrochen hatten. Bisher steht nicht fest, ob die Einbrecher auch Beute machten.

21.11.2017

Mehr Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger. Auf einem Teilstück der Gifhorner Straße in Fallersleben gilt künftig Tempo 30.

23.11.2017

Das Kunstatelier Sterz führt beim Wolfsburger Weihnachtsmarkt wieder ein Mitmach-Märchen auf. Die Premiere feierte das Stück „Der Mond“ von den Gebrüdern Grimm bereits jetzt mit den Kindern der DRK-Kita Mörse.

20.11.2017