Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Kräutermarkt soll an Herzogin Clara erinnern
Wolfsburg Fallersleben Kräutermarkt soll an Herzogin Clara erinnern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 31.08.2015
Vorfreude: Kultur- und Denkmalverein, Landfrauen und Gleichstellungsreferat organisieren den Kräutermarkt. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Der 1. Fallersleber Kräutermarkt findet von 11.30 bis 18 Uhr unter dem Titel „Claras köstlicher Kräutermarkt“ auf dem Schlosshof und auf benachbarten Rasenflächen statt. Herzogin Clara wirkte ab 1551 für fast drei Jahrzehnte in Fallersleben. „Diese Zeit ging in die Geschichte als Blütezeit ein“, sagt Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, gleichzeitig Vorsitzende des Kultur- und Denkmalvereins. „Daran wollen wir mit dem Kräutermarkt erinnern.“

Landfrauen aus Fallersleben und Umgebung sowie Hankensbüttel bieten Kräuter und Gewürze an, andere Aussteller verkaufen Met, Pflanzen, Kosmetikartikel und Gerichte der damaligen Zeit. Die Fallersleber Brauer Hartmut und Dominik Gehrmann brauen „Claras Kräuterbräu“, die Theater AG des Kultur- und Denkmalvereins führt historische Sketche auf. Für die Gleichstellungsbeauftragte Beate Ebeling ein würdiger Rahmen: „Clara ist immer noch ein Vorbild für Frauen. Sie hatte echte Managementqualitäten.“

Außerdem werde 2016 der Radweg „Allerhoheit“ von Gifhorn nach Fallerslebern gebaut - Clara sei die Hoheit an der Aller gewesen. Zudem kommt die Herzogin am 13. September nach Fallersleben zurück: Um 15 Uhr wird ihre Skulptur am Schloss enthüllt.

bis

Fallersleben. Fast 30.000 Besucher strömten an drei Tagen zum 40. Fallersleber Altstadtfest. Die Veranstalter freuen sich über den Erfolg des Festes, das unter dem Motto „40 Jahre — und kein bisschen leise“ stieg.

01.09.2015

Fallersleben. „In die Wanne, fertig, los!“ hieß es am Samstag im Fallersleber Freibad. Es ging um die Qualifikation für die Badewannen-Weltmeisterschaft. Das Finale steigt in Düsseldorf.

30.08.2015

Almke. Die Asphalt-Arbeiten an der Elmstraße sind beendet. Das ungeliebte Kopfsteinpflaster rund um die Verkehrsinsel auf der L 290 (WAZ berichtete) bleibt aber wie gehabt - vorerst.

28.08.2015
Anzeige