Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Kompletter Nicolai-Vorstand tritt zurück
Wolfsburg Fallersleben Kompletter Nicolai-Vorstand tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 06.05.2015
Knatsch in der Hattorfer St.-Nicolai-Gemeinde: Wegen eines Zerwürfnisses mit dem Pastor ist der Kirchenvorstand geschlossen zurückgetreten. Die Hattorfer wurden per Flugblatt (r.) informiert. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Schon seit geraumer Zeit gab es zwischen Vorstand und Pastor offenbar unterschiedliche Sichtweisen über die Gemeindearbeit und die künftige inhaltliche Ausrichtung. Das Tischtuch war zerschnitten, Ende April erklärte der fünfköpfige Vorstand seinen Rücktritt, obwohl nach WAZ-Informationen die Gemeinde fast geschlossen hinter dem Gremium stand. Die bisherige Vorstandsvorsitzende Hannelore Schulz bestätigte der WAZ, man sehe „keine Grundlage für eine weitere gedeihliche Zusammenarbeit“. Allerdings habe sie kein Interesse, öffentlich „schmutzige Wäsche zu waschen“.

Pastor Thorsten Wasmuth-Hödicke erklärte, er bedauere die Entwicklung, die ihn betroffen mache. Gleichzeitig unterstrich er: „Ich arbeite gerne in der Gemeinde und werde dies auch weiter tun!“ Wasmuth-Hödicke ist auch für die Heiligendorfer St.-Adrian-Gemeinde zuständig.

Und wie geht es nun weiter in Hattorf? In einem Gottesdienst am Montag, 11. Mai um 18 Uhr in St. Nicolai wird Superintendentin Hanna Löhmannsröben („Trotz intensiver Bemühungen war leider kein gemeinsamer Weg mehr zu finden“) den Ex-Vorstand entpflichten, dann setzt der Kirchenkreisvorstand einen kommissarischen Bevollmächtigten ein - bis sich irgendwann ein neuer Vorstand findet.

fra

Ehmen/Mörse. Unzufrieden mit der Regelung zur Gestaltung von Vorgärten sind Bürger im Kerksiek in Ehmen. „Warum werden Zierkies und Rindenmulch neuerdings als Versiegelung von Flächen eingestuft?“, fragt - stellvertretend für viele - Christian Klemm aus dem Maschhoop.

09.05.2015

Mörse. Ein pelziger Gast als Untermieter: Auf dem Dachboden von Buko Schneider in Mörse hat ein kleiner Marder vor drei Jahren sein Zuhause gefunden - ganz zur Freude des Eigentümers. Eine Überwachungskamera liefert regelmäßig Bilder vom Tier.

08.05.2015

Fallersleben. Alles deutet darauf hin, dass in kommunalen Kitas bald unbefristet gestreikt wird. Die Elternvertretung der städtischen Kindertagesstätte am Schlosspark in Fallersleben schlägt Alarm. Den Eltern gingen langsam die Urlaubstage aus, um kurzfristig selbst für die Betreuung der Kinder zu sorgen.

04.05.2015
Anzeige