Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Königlicher Kartoffelsonntag gefiel den Kunden

Fallersleben Königlicher Kartoffelsonntag gefiel den Kunden

Die Sonne strahlte – und Blickpunkt-Chef Otto Saucke auch, denn der verkaufsoffene Sonntag lockte gut gelaunte Gäste in die Hoffmannstadt. Besonderen Glanz verliehen der Veranstaltung gleich mehrere Majestäten: Sie krönten die neue Kartoffelkönigin des Heimat- und Verkehrsvereins.

Voriger Artikel
Spielplatz bekommt Paten und ein neues Gerät
Nächster Artikel
Überfall auf Getränkemarkt in Fallersleben

Tausende Besucher: Die zahlreichen Stände und Aktionen der Geschäfte lockten viele in die Fallersleber Altstadt.

Quelle: Sebastian Bisch

Fallersleben. Der Kartoffel-Sonntag der Fördergemeinschaft Blickpunkt stand unter einem guten Stern: Sonnenschein, gut gelaunte Besucher und eine neue Kartoffelkönigin machten den verkaufsoffenen Tag für alle erfolgreich.

c84fc96c-ac35-11e7-923d-4ef2be6e51d8

Ein voller Erfolg war der Kartoffelsonntag in Fallersleben, zu dem der „Blickpunkt“ wieder einmal eingeladen hatte. Der Heimat- und Verkehrsverein sorgte mit Inthronisierung der neuen Kartoffelkönigin für einen besonderen Glanzpunkt.

Zur Bildergalerie

Glanz verlieh der Veranstaltung am Sonntag die neue Kartoffelkönigin des Heimat- und Verkehrsvereins. Sie heißt Sarah Toumi und wurde von Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist inthronisiert. Zu Ehren der Veranstaltung kamen weitere Majestäten aus Deutschland angereist. Heidelbeer-, Erdbeer-, Spargel- und Heidekartoffelköniginnen sowie eine Kirschblütenprinzessin stellten sich vor. Die drei ehemaligen Majestäten aus Fallersleben schmückten mit ihren Kleidern und charmantem Auftreten ebenso die Bühne und die neue Königin freute sich: „Bald gehts zur Grünen Woche nach Berlin und zur Touristikmesse in Stuttgart.“

Inthronisierung auf der Bühne des Heimat- und Verkehrsvereins

Inthronisierung auf der Bühne des Heimat- und Verkehrsvereins: Sarah Toumi bekam von Ortsbürgermeisterin B ärbel Weist ihre Schärpe.

Quelle: Bisch

Für die Fallersleber Geschäftsleute machte das sonnige Wetter den Sonntag lohnenswert. Die Menschen flanierten und bummelten durch die Läden. Im Mittelpunkt stand die „tolle Knolle“ in allen Variationen. Am Denkmalplatz gab es Kartoffeln geschenkt und die Kinder konnten einen Kartoffelpass machen. Zudem gab es viele Aktionen und jede Menge Selbstgemachtes. Heufiguren, Marmeladen, Wärmekissen, Lederartikel und Genähtes. DRK-Schatzmeisterin Eva Horstmann leitet die Handarbeitsgruppe und verkaufte vom Schal über Socken bis zum Pullover viele Strickwaren. „Manch einer fragt uns schon vorher, ob wir wieder dabei sind“, sagte sie.

Sülfelder Korn und diverse Liköre probierten die Besucher bei Hermann Lübbecke-Grünhagen. Ehepaar Gründel genoss den herrlichen Tag: „Ein Stand mit Wein würde uns auch gefallen.“ Auch Luzie Fuchs konnte den freien Sonntag nutzen und ließ sich die Kartoffelpuffer schmecken. „Seit zehn Jahren war ich nicht hier, weil ich immer arbeiten musste.“

Veranstalter Otto Saucke war vollends zufrieden: „Ich freue mich über das tolle Wetter und die vielen glücklichen Besucher!“

Von Karin Fuchs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr