Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kein Weihnachtsmarkt: Hattorfer feilen an neuem Konzept

Wolfsburg-Hattorf Kein Weihnachtsmarkt: Hattorfer feilen an neuem Konzept

Hattorf. Auf ihren Weihnachtsmarkt müssen die Hattorfer in diesem Jahr verzichten. Eigentlich war er für den 29. November auf dem Lindenberg geplant, hätte aber nur in abgespeckter Form stattfinden können. „Jetzt ziehen wir die Notbremse“, sagt Regina Zimmermann vom Kulturverein.

Voriger Artikel
Aktivspielplatz: Seifenkisten-Rennen!
Nächster Artikel
Audi landet in Böschung und fährt weiter

Weihnachtsmarkt auf dem Lindenberg: In diesem Jahr fällt er aus; auf Weihnachtsmann Udo Ruppenthal müssen die Kinder deshalb wohl verzichten.Photowerk (Archiv/gg)

Quelle: Gero Gerewitz

Der Kulturverein hat die Federführung, beteiligt waren immer alle Vereine des Ortes. Besonders engagiert hatten sich dabei Mitglieder der Kirchengemeinde, die auch die Kaffeetafel im Gemeinderaum bestückten sowie für Licht und einen schneefreien Kirchhof sorgten. Nachdem der Kirchenvorstand in diesem Jahr zurückgetreten war (WAZ berichtete), fürchtet Zimmermann jetzt, dass der Markt mit mehr als zehn ehrenamtlichen Helfern weniger auskommen muss. „Und auch die Aktiven aus den anderen Vereinen werden älter“, sagt sie.

Hinzu kommen höhere Anforderungen durch die Bürokratie: Seit 2014 müssten auch ehrenamtliche Veranstalter beim Verkauf von Essen oder Getränken laut Gesetz Listen mit allen Inhaltsstoffen vorlegen. „Ob wir den Markt so, wie bisher, überhaupt wieder auf die Beine stellen können, wissen wir nicht“, sagt Zimmermann.

Aber ganz totgesagt sei die Veranstaltung trotzdem nicht: Die Vereine feilen schon an einem neuen Konzept, das allen veränderten Bedingungen Rechnung trägt. Zimmermann sieht das positiv: „Nach jetzt zwölf Jahren wollten wir das Konzept sowieso überdenken“, meint sie. Und die Dorfgemeinschaft sei so toll, dass bei genügend Zeit zum Planen 2016 sicher wieder ein Markt stattfinden könne. Künftig aber wohl nur alle zwei Jahre.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände