Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Kalinka“ in der Kirche: Viel Beifall für Kosaken

Wolfsburg-Ehmen „Kalinka“ in der Kirche: Viel Beifall für Kosaken

Ehmen. Geistliche Gesänge und russische Volksweisen sangen die Maxim Kowalew Don Kosaken am Freitagabend in der St.-Ludgeri-Kirche in Ehmen. Das Publikum begab sich mit den sieben stimmgewaltigen Herren auf eine Reise durch die russische Liederwelt.

Voriger Artikel
Ehrung: Drei Schützen sind 60 Jahre im USK
Nächster Artikel
Schulleiter geht nach 18 Jahren: Jürgen Berkefeld sagt Tschüs

Auftritt in der St.-Ludgeri-Kirche: Die Maxim Kowalew Don Kosaken bescherten den Besuchern einen wunderbaren Abend.

Quelle: Photowerk (bs)

In der Tradition der großen Kosaken-Chöre beeindruckten die Sänger mit ihren Stimmen. Vom tiefen Bass bis zum Tenor schöpften sie die ganze Bandbreite ihres Könnens aus. Dabei wechselten sich Chorgesang und Soli ab. „Die Stimmen sind wirklich beeindruckend“, lobte Besucherin Inge Fiedler. Und Karin Partsch sagte: „Ich höre diese Musik einfach zu gerne!“

In der ersten Hälfte standen vor allem die etwas melancholischen russisch-orthodoxen Kirchenlieder auf dem Programm. In der zweiten Hälfte ging es heiterer mit traditionellen Volksliedern weiter.

Die Maxim Kowalew Don Kosaken präsentierten Lieder wie „Lobet den Namen des Herrn“, „Ave Maria“, „Eintönig klingt hell das Glöcklein“ und „Ein Kosak spaziert am Don“. Es war alles dabei - und das kam bei den Zuhörern an: „Mir gefällt die Mischung des Programms besonders gut“, so Besucher Steffen Schmidt.

Bekannte Stücke wie „Katjuscha“ oder „Kalinka“ rundeten das exzellente Programm ab - am Ende gab es tosenden Applaus für die Sänger aus Russland.

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark