Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kästorf: Hoffnung nicht aufgegeben

Fußball Kästorf: Hoffnung nicht aufgegeben

Hoffnung im Abstiegskampf: Der SV Sandkamp hat nach seinem Erfolgserlebnis gegen den ESV in der 1. Fußball-Kreisklasse Wolfsburg neuen Mut geschöpft und möchte nun eine Serie starten. In der Kreisliga hofft der Tabellenletzte SSV Kästorf/Warmenau auf wenigstens einen Punkt gegen den TSV Ehmen.

Voriger Artikel
Ortsrat und Blickpunkt ziehen an einem Strang
Nächster Artikel
Vorbereitung auf das Trachtenfest

Neues Selbstbewusstsein: Auch bei Kreisklassist SV Sandkamp (r.) herrscht Zuversicht im Abstiegskampf.

Quelle: Photowerk (gg)

Richtungweisende Partie für den FV Wespe Wolfsburg: Die Wespen empfangen den Kreisliga-Tabellennachbarn MTV Hattorf. „Entweder setzen wir uns ab, oder die ziehen uns wieder unten mit rein“, so FV-Trainer David Dockter zu der Ausgangslage. Zuletzt konnten die Wolfsburger trotz einiger Ausfälle zweimal in Folge gewinnen, drehten in Ehmen sogar zweimal das Spiel. Dockter: „Daraus ziehen wir viel Selbstvertrauen. Wir wollen auf jeden Fall versuchen, auch am Sonntag nicht zu verlieren.“

Fünf Punkte Rückstand hat Schlusslicht SSV Kästorf/Warmenau bereits auf einen Nicht-Abstiegsplatz, der Glaube an den Klassenerhalt ist jedoch nicht getrübt. „Die Hoffnung hat erst ein Ende, wenn wir wirklich abgestiegen sind“, so SSV-Coach Eddy Meyer, den nach wie vor Personalsorgen plagen: „Wir müssen in der Abwehr ständig improvisieren, uns fehlen die Alternativen.“ Zuletzt hielt sein Team gegen Neindorf/Almke dennoch eine Halbzeit gut mit – daran soll gegen den TSV Ehmen angeknüpft werden. „Wenn wir die Leistung diesmal über 90 Minuten abrufen, ist vielleicht ein Punkt drin. Und der wäre wichtig für die Moral“, so Meyer.

Italienisches Duell: Am Sonntag (15 Uhr) empfängt der Kreisliga-Dritte Lupo/Marti-ni II den Tabellendreizehnten Atletico Wolfsburg. „Bei so einem Duell spielt der Tabellenplatz keine Rolle“, weiß Lupo-Coach Taher Gritli, der vor den Gästen gewarnt ist. Dennoch ist der Trainer frohen Mutes und meint: „Wenn wir ein frühes Tor schießen, habe ich eigentlich keine Bedenken, dass wir das Spiel auch für uns entscheiden können.“ Alles andere als ein Sieg würde für Lupo nach dem 1:1 in Wendschott einen weiteren Rückschlag im Titelrennen bedeuten.

Nach dem 1:1 gegen den Zweiten ESV Wolfsburg kann der SV Sandkamp mit neuem Selbstvertrauen in der 1. Kreisklasse gegen den SSV Kästorf/Warmenau II auflaufen. „Wir müssen sehen, dass wir eine Serie starten und anfangen, ordentlich zu punkten“, fordert SV-Trainer Daniel Siegmund. Nur einen Zähler Rückstand hat Sandkamp zum rettenden Ufer. „Der Abstieg ist bei uns überhaupt kein Thema“, so Siegmund selbstbewusst. Gegen den SSV sollen die nächsten Punkte her. „Im Hinspiel sahen wir ganz gut aus, haben aber knapp mit 1:2 verloren“, erinnert sich der Coach, der dieses Mal auf eine gute Leistung und ein gutes Ergebnis hofft.

Kann der Tabellendritte FC Wolfsburg II die Schwächephase des Kreisklassen-Zweiten ESV Wolfsburg nutzen? Nachdem die Eisenbahner in der Hinserie nur einmal nicht gewannen, gab‘s zuletzt mit der Pleite gegen Rot-Weiß und einem 1:1 gegen Kellerkind Sandkamp zwei sieglose Partien in Folge. Jetzt kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem FC II und dem ESV. „Wir werden uns von den letzten beiden Ergebnissen des ESV nicht blenden lassen – der ESV ist trotzdem Top-Favorit“, so FC-Coach Frank Helmerding, der mit einem Punkt zufrieden wäre. Denn für den FC zählt nur, den dritten Rang (der für den Aufstieg reichen könnte) weiter abzusichern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016