Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Jungstörche bekamen Ringe – Feuerwehr half
Wolfsburg Fallersleben Jungstörche bekamen Ringe – Feuerwehr half
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 16.06.2017
Storchennachwuchs: Karsten van Heukelen half im Ilkerbruch bei der Beringung. Quelle: Peter Koeslin
Anzeige
Fallersleben

Die Beringung von Jungstörchen durch Storchenbetreuer Georg Fiedler ist rund um Wolfsburg fast beendet. In dieser Woche waren Nester am Weyhäuser Weg und im Ilkerbruch Ziel des Helferteams.

Dazu gehörte auch eine Abordnung der Fallersleber Feuerwehr. Weil sie mir ihren schweren Fahrzeugen auf den feuchten Wiesen nicht weit kommen würden, schleppten die Männer zu Fuß eine lange Leiter, die es ermöglichte, die beiden rund 13 Meter hohen Masten mit den Nestern zu erklimmen. Diesen Job erledigte dann im Auftrag von Fiedler, dem das Klettern nicht mehr so leicht fällt, Karsten van Heukelen. Mit von der Partie war auch Storchenfreund Ulrich Fritzsche. „Es lief perfekt“, freute der sich.

Zwei Jungstörche am Weyhäuser Weg und vier im Ilkerbruch tragen jetzt einen Ring. Ob es sich um Mädchen oder Jungen handelt, das konnten aber selbst die Experten nicht sagen. Meist erkenne man das erst bei der Paarung, erklärte Fritzsche: „Wer oben ist, ist der Mann.“

Wie viele Storchenkinder es in diesem Jahr insgesamt auf dem Gebiet der Stadt Wolfsburg gibt, ist noch nicht endgültig erfasst. „Noch sind auch nicht alle Gefahren überstanden“, warnt Fiedler. Hagel und Starkregen gehören dazu und könnten die jüngsten noch hart treffen, wenn sie sich im Nest verkühlen. „Die fünf Kästorfer Störche sind fast flügge, sie dürften so etwas überstehen. Aber die Störche in Hehlingen und das neue Paar an der Mülldeponie haben erst spät mit dem Brüten begonnen“, so der Fachmann.

Apropos neues Paar: Fritzsches Schützling Jonas, der früher auf der Deponie war, ist nach Weyhausen umgezogen und sorgt für Gifhorner Storchennachwuchs.

Von Andrea Müller-Kudelka

Fallersleben Fallersleben: Spezialität zum Reformationsjubiläum - Brauhaus braut ein Bier wie zu Luthers Zeiten

Lutherjahr und Luther-Bier. Wie passt das denn zusammen? „Sehr gut sogar“, versichern Michaelis-Pastorin Ute Ravens-Herrmann und Hartmut Gehrmann, Fallersleber Brauhauswirt. Eins ist jetzt schon klar: gebraut wird ein obergäriges Bier – wie früher zu Luthers Zeiten.

15.06.2017

Viele Wolfsburger haben schöne Hobbys: Oldtimer fahren, im Kleingarten wühlen, Kanu fahren oder singen. Aber nur die wenigsten gehen dabei an ihre körperlichen Grenzen – oder sogar darüber hinaus. Nicole Hoffmann und Aleksander Nedelkovski vom VfB Fallersleben tun genau dies: Sie starten jetzt bei Ironman-Veranstaltungen in Österreich und Norwegen.

14.06.2017

Für das neue Lernzentrum im Schulzentrum Fallersleben, das nach den Sommerferien eröffnet werden soll, fordern SPD und CDU die Einstellung von zwei Bibliothekskräften. Ein entsprechender interfraktioneller Antrag ist in Vorbereitung und soll in Kürze eingebracht werden

13.06.2017
Anzeige