Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Jugendzentrum: SPD gegen Neubau

Wolfsburg-Fallersleben Jugendzentrum: SPD gegen Neubau

Fallersleben. Schimmel im Keller, gesperrte Räume im Obergeschoss - dass im Jugendzentrum Forsthaus Handlungsbedarf besteht, darüber ist sich der Ortsrat Fallersleben-Sülfeld einig.

Voriger Artikel
Wohnbebauung in der Zillestraße: Stadt reduziert Gebäudehöhe
Nächster Artikel
Weihnachtszauber im Schlosshof

Forsthaus: Die SPD will vor der Suche nach einem neuen Standort erst alle Sanierungsmöglichkeiten prüfen lassen.

Quelle: Photowerk (mv)

Einem gemeinsamen Antrag, der die Prüfung eines neuen Standortes beinhaltet, will die SPD-Fraktion jedoch nicht zustimmen. Das kündigte Sprecher Eckhard Krebs im Vorfeld der Sitzung am Dienstag, 29. Oktober (19 Uhr, Hoffmannhaus) bereits an.

Beim Rundgang durchs Gebäude konnte sich Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist (PUG) vom maroden Zustand überzeugen (WAZ berichtete). Vor dem Aktionsrat kündigte sie an, einen gemeinsamen Ortsratsantrag anzuregen. Dieser liegt nun den Fraktionen vor. Demnach soll die Verwaltung nicht nur prüfen, ob das Haus nach einer Renovierung weiter als Jugendzentrum genutzt werden kann. Auch die Nutzung anderer Gebäude oder ein Neubau - möglichst in der Nähe des Schulzentrums - sollen geprüft werden.

Beim letzten Punkt ist die SPD anderer Meinung. Deshalb könne man dem Antrag laut Krebs „in der vorliegenden Fassung“ nicht zustimmen. In der Begründung heißt es, dass die SPD immer für ein Jugendzentrum „im Zentrum Fallerslebens“ eingetreten sei. „Die gute Erreichbarkeit aus allen Fallersleber Bereichen und die Anbindung an den Busverkehr war uns stets sehr wichtig“, so Krebs. Über Alternativen sollte daher erst nach gründlicher Prüfung der Sanierungsmöglichkeiten und der Zukunftsfähigkeit des Zentrums beraten werden.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg