Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Jugend debattiert: Schüler lieferten gute Argumente

Wolfsburg-Fallersleben Jugend debattiert: Schüler lieferten gute Argumente

Fallersleben. Das Gymnasium Fallersleben beteiligt sich im vierten Jahr an „Jugend debattiert“, Gestern fand der Wettbewerb auf der Schulebene statt, fünf Schüler qualifizierten sich dabei für den Regionalwettbewerb.

Voriger Artikel
Hafenstraße: Investor baut Bürogebäude für VW-Zulieferer
Nächster Artikel
Briefmarken, Stempel, Landkarten: Alles rund um Fallersleben

Gymnasium Fallersleben: Schüler diskutierten gestern beim Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“.

Quelle: Photowerk (bb)

In zwei Debatten zu je 25 Minuten diskutierten die Schüler der Sekundarstufe neun miteinander im gut gefüllten Forum des Gymnasiums. „Es geht nicht darum, seine tatsächliche eigene Position zu verteidigen. Die Schüler sollen einen zugewiesenen Standpunkt einnehmen und verteidigen können“, erklärte Christian Jochem-Wolzien, Schulverantwortlicher und Organisator. In der ersten Debatte sprachen die Pro- und Contra-Seiten miteinander über eine Umstrukturierung des Schultags: Welche Vor- und Nachteile hat der Blockunterricht? Sollte es bei 45-minütigen Unterrichtsstunden bleiben?

In Runde zwei diskutierten beide Seiten darüber, ob die Schulcafeteria von einer Schülerfirma, die sich um den kompletten organisatorischen Ablauf kümmern müsste, betrieben werden sollte. Eine vierköpfige Jury bewertete die Debattanten nach diversen Kriterien. Schließlich stand das Ergebnis fest: Aus der Sekundarstufe neun werden am 5. Februar auf der Regionalebene Philina Meyer, Jolien Beyer und Jonas Heine teilnehmen. Die Auswahl der Teilnehmer aus Sekundarstufe zehn fand bereits vorab statt: Carlo Pöschke und Mats-Ole Maretzke sind im Februar dabei.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr