Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jubiläum in der Traditionsbäckerei: Kutzners feiern 60-jähriges Bestehen

Wolfsburg-Fallersleben Jubiläum in der Traditionsbäckerei: Kutzners feiern 60-jähriges Bestehen

Fallersleben. Auf so eine lange Historie können in Wolfsburg nur noch ganz wenige Bäckereibetriebe zurückblicken. Die Bäckerei Kutzner in der Fallersleber Westerbreite feiert in diesem Monat ihr 60-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Orientierungsfahrt der Feuerwehren: Hehlingen räumt den Wanderpokal ab
Nächster Artikel
Ausgezeichnet: Pluspunkt für sechs VfB-Übungsleiter

Jubiläum für den letzten Fallersleber Bäckereibetrieb: Mechthild und Werner Kutzner feiern das 60-jährige Bestehen ihrer Bäckerei in der Westerstraße.

Quelle: Foto: Hensel

Mit Werner Kutzner steht mittlerweile die dritte Generation in der Backstube. Bis heute geblieben sind die Rezepte von Großvater und Gründer Karl.

„In Fallersleben gab es einst acht Bäckereien, die selbst gebacken und verkauft haben. Als ich 1973 in Lehre ging, waren es noch vier. Heute bin ich der Letzte“, sagt Kutzner, der den Betrieb 1977 von Vater Ewald übernahm und gemeinsam mit Ehefrau Mechthild führt.

In Zeiten, in denen Discount-Bäcker Hochkonjunktur haben und Supermärkte ihre Filialen mit Backstationen ausstatten, wird es für kleine Betriebe immer schwerer, ihre Brötchen zu verdienen. Die Kutzners halten mit traditioneller Herstellung dagegen. So wird bis heute jedes Brot mit dem selbstgemachten Drei-Stufen-Sauerteig nach schlesischem Familienrezept gebacken. „Wir können uns halten, weil es noch Menschen gibt, die das zu schätzen wissen“, verdeutlicht der Fallersleber. Das hat sich sogar bis zum Gourmetmagazin „Der Feinschmecker“ herumgesprochen, das den Betrieb in diesem Jahr zum zweiten Mal in seine Liste der besten Bäckereien Deutschlands aufnahm.

Dennoch: Das Geschäft mit Backwaren ist mehr hartes Brot als Zuckerschlecken. Kutzners Arbeitstag beginnt morgens um 2 Uhr und endet um 19.30 Uhr. 60 bis 70 Stunden pro Woche sind normal, allein der Sauerteig muss dreimal am Tag frisch angesetzt werden. Deshalb ist der Inhaber sicher: „Wenn wir aufhören, findet sich kein Nachfolger. Dann ist auch beim letzten Fallersleber Bäcker Schluss.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3