Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
In Fallersleben weihnachtet es schon

Viele Aktionen geplant In Fallersleben weihnachtet es schon

Lichterketten, Marktbuden und Weihnachtsbier: In Fallersleben laufen die Vorbereitungen für Aktionen in der Advents- und Weihnachtszeit bereits auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Sieg im Kampf um öffentliche Fernsprecher
Nächster Artikel
TC Fallersleben: Neues Dach für die Tennishalle

Weihnachtsmarkt im Fallersleber Schlosshof: Der Organisationsaufwand für die ehrenamtlichen Helfer ist groß.
 

Quelle: Boris Baschin

Fallersleben.  Noch gut zehn Wochen sind es bis Heiligabend. Aber wer genau hinhorcht, hört es in Werkstätten, Lagerräumen und Vorratskammern schon weihnachtlich rascheln und raunen. Denn Geschäfte, Restaurants und Weihnachtsmarkt-Teams bereiten sich schon eifrig auf die Adventszeit vor.

Fallerslebens Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, die auch Vorsitzende des Kultur- und Denkmalvereins ist, plagt sich seit Wochen mit den Auflagen für den Weihnachtsmarkt im Schlosshof herum. „Seit letztem Jahr dürfen nur noch 200 Leute gleichzeitig in den Gewölbekeller“, sagt sie. „Und wir müssen sehr viele Anträge ausfüllen, um die nötigen Genehmigungen zu bekommen. Aber wenn die Besucher begeistert sind, ist man für all den Aufwand wieder versöhnt.“

Auch die Fördergemeinschaft Blickpunkt hat noch mit Problemen zu kämpfen: Sturm Xavier hat einige Kabel der Winterbeleuchtung zerrissen. „Nach einigen Reparaturarbeiten sollte aber bis Anfang November alles wieder pünktlich funktionieren“, ist sich der Vorsitzende Otto Saucke sicher. „Und spätestens zum ersten Adventssonntag kommt dann auch noch die Weihnachtsbeleuchtung dazu.“ Zunächst gibt es aber noch viel für das Festival „Kunst und Licht“ am 24. November zu tun.

Wolfgang Jacob, der den alljährlichen Weihnachtstreff organisiert, freut sich, gut im Zeitplan zu liegen: „Hier herrscht auf jeden Fall mehr Vorfreude als Stress.“ Zwei Bands stehen schon fest, nun sucht Jacob noch nach Blasorchestern – und Preisen für die große Weihnachtsverlosung.

Im Alten Brauhaus in Fallersleben lagert die weihnachtliche Vorfreude derweil in Flaschen abgefüllt im Vorratsregal: „Mein Sohn Dominik hat ein spezielles Weihnachtsbier gebraut“, erklärt Gastwirt Hartmut Gehrmann. „Ich habe noch Sternanis, Nelke, Zimt und Orangenschalen dazugegeben.“

Keine Frage: In Fallersleben ist die Vorfreude auf Weihnachten riesig.

Von Frederike Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr