Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
IT-City: Grüne kritisieren Standort in Kästorf

Wolfsburg-Kästorf IT-City: Grüne kritisieren Standort in Kästorf

Kästorf. Kritik üben die Wolfsburger Grünen an dem in Kästorf geplanten VW-Großprojekt IT-City. „Es muss hinterfragt werden, ob dieser Standort wirklich optimal gewählt ist“, so Vorstandssprecher Axel Bosse zum 70 Millionen Euro schweren Vorhaben, für das Ende 2014 die Bauarbeiten starten sollen.

Voriger Artikel
Carmen Seeger: Stadt ehrt Sportschützin
Nächster Artikel
Neue Wohnungen für Fallersleben: VWI stellt den Siegerentwurf vor

Kritik am IT-City-Standort: Die Grünen halten nichts davon, den VW-Bürokomplex (kl. Foto) im Kästorfer Mischgebiet „Hinter den Kohlgärten“ zu bauen.

Quelle: Foto: Matthias Leitzke

Im Kästorfer Mischgebiet „Hinter den Kohlgärten“ wird bis 2016 ein Bürokomplex für den IT-Bereich aus dem Boden gestampft. 1600 Arbeits- und 1330 Parkplätze sind geplant. Damit der Verkehr nicht durch Kästorf rollt, soll die Anbindung über die K46 erfolgen, dafür auf Höhe Landleben ein Kreisel gebaut werden.

Die Grünen überzeugt das Verkehrskonzept nicht. Unter anderem weil „der Standort an der B188 die denkbar schlechteste Anbindung zum öffentlichen Personennahverkehr hat“, sagt Bosse. Aber auch die Erreichbarkeit mit dem Auto sei problematisch, denn: „Die B188 stößt dort schon heute an die Grenze ihrer Kapazität, morgens und abends 1500 zusätzliche Fahrzeuge sind kaum vorstellbar.“

Seiner Ansicht nach hätte die Ansiedlung von 1600 VW-Arbeitsplätzen außerhalb des Zentrums gar Auswirkungen auf die gesamte Stadtentwicklung. Für bereits geplante Bürogebäude fehle ohne VW als potentiellen Mieter die Wirtschaftlichkeit. Bosse: „Der Gedanke, den Nordkopf mit der Alessandro-Volta-Straße zu einem Dienstleistungszentrum zu entwickeln, wird wohl auf der Strecke bleiben.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang