Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hundebadetag im Freibad: Spaß für Mensch und Tier

Mehr als 300 Vierbeiner dabei Hundebadetag im Freibad: Spaß für Mensch und Tier

Zum dritten Mal gab es am Samstag den „Badetag“ für Hunde im Fallerslebener Freibad. Über 300 Vierbeiner mit gut gelaunten Herrchen und Frauchen nutzten Wasser und Wiese.

Voriger Artikel
Erntefest mit Andacht und viel Musik
Nächster Artikel
Kleiner Zaubergarten mit Düften und Farben

Hundebadetag im Freibad Fallersleben: Mensch und Tier hatten viel Spaß bei der Aktion.
 

Quelle: Sebastian Bisch

Fallersleben.  Lebendig und neugierig schnupperten die vielen verschiedenen Hunderassen über die Rasenflächen, Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken. Badleiter Karsten Pommeranz rief mit Kollegin Ursula Mitschke die Idee zum Hundebadetag ins Leben. „Alle genießen die besondere Atmosphäre“, sagte Pommeranz. Manche Besucher kamen sogar ohne Hund, so gut kam der Badespaß für Vierbeiner an.

7bdc6df2-a1da-11e7-b31e-601f64d80b64

Zum dritten Mal gab es am Samstag den „Badetag“ für Hunde im Fallerslebener Freibad. Über 300 Vierbeiner mit gut gelaunten Herrchen und Frauchen nutzten Wasser und Wiese.

Zur Bildergalerie

Lowis Dreger (7) war mit Mutter Andrea und Hündin Luna zum ersten Mal dabei: „Alles lief so friedlich ab, dass hat uns richtig Spaß gemacht.“ Mareile Richter (18) und Mutter Simone gefiel es schon zum zweiten Mal beim Hundebadetag im Freibad: „Unsere Labradoodle Hündin Fly spielt gerne auf der großen Wiese mit vielen Hunden“, sagte Mareile. Einen italienischen Cane Corso mit dem schönen Namen Cesare hatten Diego (6) und Salvatore Carità dabei: „Eine tolle Veranstaltung, Menschen und Hunde hier zusammen zu bringen.“

Fleißige Schwimmer

Fleißige Schwimmer: Die Hunde zeigten eindrucksvoll, was so alles in ihnen steckt.

Quelle: Sebastian Bisch

Die gute und friedliche Stimmung bei Sonnenschein ließ so manchen Hundebesitzer mit in das Wasser gehen. Tanja Harmeling und ihr Hund Tamme, ein Bolonka, fühlten sich an Land und auch im Wasser wohl. Caroline Waanders (20) mit der Französischen Bulldogge Mylo beließen es beim „Bälle klauen“ auf der Wiese.

Übrigens: Hunde machen nicht ins Wasser! Dazu müssen sie sich mit den Hinterbeinen abstützen können.

Von Karin Fuchs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr