Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Holzbänke sind wieder da: Sie lagen im Schlossteich
Wolfsburg Fallersleben Holzbänke sind wieder da: Sie lagen im Schlossteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 05.09.2016
Da stehen sie wieder und laden zum Verweilen ein: Die vier großen Holzbänke an der Michaelis-Kirche in Fallersleben sind wieder an ihrem Platz. Unbekannte hatten die Sitzgelegenheiten in den Schlossteich geworfen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Plötzlich standen die bei Spaziergängern so beliebten Bänke nicht mehr an ihrem angestammten Platz. „Es kam schon häufiger vor, dass diese umgestellt wurden“, sagt Pastor Holger Hermann. Als diese nun allerdings länger verschwunden blieben, erstattete er Anzeige bei der Polizei (WAZ berichtete).

Jetzt stellte sich heraus, dass Mitarbeiter vom städtischen Geschäftsbereich Grün die einst von der Holzbaufirma Kausche spendierten Bänke im Schlossteich gefunden und bereits geborgen hatten. Stadtsprecher Ralf Schmidt: „Die Bänke waren bei einem regulären Pflegegang im Schlosspark aufgefallen. Die Mitarbeiter haben die Bänke mit einem Schlepper aus dem Teich gezogen.“

Seit vergangenen Freitag stehen die „Ruheinseln“ wieder vor der Michaelis-Kirche. Die Freude darüber, dass die Bänke wieder da sind, ist groß bei den Pastoren Holger Hermann und Ute Ravens-Hermann sowie Kirchhenvorstandsvorsitzendem Peter Bauer. „Wir danken dem Geschäftsbereich Grün für die umsichtige Bergung der Bänke“, sagt Bauer. Bei aller Freude bleibt aber auch Unverständnis zurück: „Die Bänke in den Schlossteich zu werfen, das ist für mich kein Scherz, sondern Vandalismus“, sagt Ute Ravens-Hermann.

joe

Fallersleben. Jubiläum der Nationalhymne, Bier- und Altstadtfest und jetzt der traditionelle Kartoffelsonntag ganz im Zeichen der tollen Knolle: Trotz Großveranstaltungen in Serie sind die Fallersleber und ihre Gäste keineswegs feiermüde. Das zeigte sich gestern zwischen Westerstraße, Bahnhofs- und Marktstraße, wo sich die Menschen drängten. Stände und Aktivitäten waren dicht umlagert.

05.09.2016

Fallersleben. Der Ärger ist groß bei den Anwohnern am Mittelweg in Fallersleben. Seit vielen Wochen warten sie darauf, dass der Fußweg vor ihren Häusern endlich repariert wird. Nach der Entfernung von Baumstümpfen wurden die Löcher nur mit Schotter zugemacht. Diese Bereiche sind für Menschen mit Gehhilfe oder Rollator kaum zu überwinden.

06.09.2016

Hattorf. Schon eine Sportart kann eine echte Herausforderung sein, doch Amke Fischer trainiert gleich für vier: Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis. Racketlon wird diese Disziplin genannt, in der die gebürtige Hattorferin, die jetzt in Frankfurt lebt, Vize-Europameisterin ist.

05.09.2016
Anzeige