Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hoher Zaun als Schutz für die Asylbewerber

Wolfsburg-Fallersleben Hoher Zaun als Schutz für die Asylbewerber

Fallersleben. Am Asylbewerberheim in der Fallersleber Hafenstraße haben Arbeiter damit begonnen, einen Zaun rund um das Gelände zu errichten. Diese Sicherheitsmaßnahme gab die Stadt auch auf Bitten von Bewohnern in Auftrag. Hintergrund ist der Tod eines Asylbewerbers. Er wurde 2014 von einem Besucher in dem Heim erschossen; am Montag begann der Prozess (WAZ berichtete).

Voriger Artikel
Radweg-Sanierung: Arbeiten starten
Nächster Artikel
Blickpunkt belebt Weihnachtstreff wieder

Neuer Zaun: Arbeiter einer Fachfirma setzten gestern die Pfosten am Asylbewerberheim ein.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

Bisher gab es nur an der Straßenseite einen Zaun, jetzt werden auch an den Seiten und im hinteren Bereich des Geländes Pfosten gesetzt. Der neue Zaun wird mit 1,60 Metern höher als der alte. Das Zufahrtstor soll mit einer Kamera ausgestattet werden.

Bereits seit Mitte Januar überprüft ein Wachtdienst in den Nachtstunden und an den Wochenenden diejenigen, die das Gelände betreten, und wirft ungebetene oder alkoholisierte Gäste auch schon mal hinaus. „Wir haben die Mitarbeiter mit den Bewohnern bekannt gemacht. Alles läuft ruhig und sachlich ab“, sagt Rüdiger Thiemann, Leiter des Heims in der Hafenstraße. Er ergänzt: „Vor allem die Frauen fühlen sich sicherer.“

70 Männer, 39 Frauen und 45 Kinder wohnen in der Hafenstraße, unter ihnen Adolphus Ugwumba. Er sagt: „Der Zaun ist okay. Es ist gut, wenn nachts abgeschlossen wird. Aber tagsüber sollte das Tor offen bleiben, sonst kommt man sich vor wie in einem Gefängnis.“ Das möchte niemand. „Uns allen geht es um das Wohl der Bewohner“, so Thiemann.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang