Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hoffmann am Brunnen: Skulptur für den Piepenpahl

Neues Kunstwerk Hoffmann am Brunnen: Skulptur für den Piepenpahl

Er ist der berühmteste Sohn der Stadt, aber dort kaum öffentlich sichtbar. Hoffmann von Fallersleben soll als bronzene Skulptur schon bald den Piepenpahl-Platz aufwerten.

Voriger Artikel
Mörse: Stau rund um den Kreisel
Nächster Artikel
BMW rammt Rettungswagen, der schleudert gegen Golf

So soll er dereinst den Piepenpahl zieren: Die spätere Hoffmann-Figur ist bislang nur als Wachsmodell vorhanden.

Quelle: Blickpunkt

Fallersleben. Sie soll Besucher begrüßen und als Fotomotiv dienen. Derzeit läuft die Herstellung einer bronzenen Hoffmann-von-Fallersleben-Skulptur, die voraussichtlich im Oktober oder November direkt auf dem Piepenpahl-Platz bei Biewendt aufgestellt werden soll. Initiator ist die Werbegemeinschaft Blickpunkt.

Die Figur in Lebensgröße zeigt den jungen Dichter Hoffmann von Fallersleben sitzend. „Der Piepenpahl ist der zentrale Platz und wir haben uns gefragt, welche Attraktion man hier schaffen könnte“, erläutert Blickpunkt-Vorsitzender Otto Saucke. In Anlehnung an ein Bild, auf dem Hoffmann unter einem Baum sitzt und das für das Projekte Pate gestanden hat, erhält der bronzene Dichter auch einen Wanderstab und eine Wasserflasche. „Nur sitzt Hoffmann hier nicht unter einem Baum, sondern direkt an einem Brunnen“, sagt Saucke.

Derzeit gibt es bereits ein Wachsmodell von der Figur, die Künstler Matthias Fehling aus Driedorf in Hessen herstellt.

Die Erstellung der Skulptur kostet 38.000 Euro, von denen 26.000 Euro als Zuschuss von der WMG kommen. Der fehlende Betrag schultern Blickpunkt und Sponsoren.

Der sitzende Hoffmann soll sich gerade für Touristen zu einem beliebten Fotomotiv entwickeln. Bislang gibt es in der gleichnamigen Stadt lediglich eine Hoffmann-Skulptur im Hof des Hoffmannhauses. Da hätte die Anfertigung und Aufstellung einer weiteren an zentraler Stelle nahegelegen, so Otto Saucke.

Darüber hinaus soll der Piepenpahl noch weiter aufgewertet werden. Das geschieht durch die bereits erfolgte Aufarbeitung zweier alter Sitzbänke und des Schachbrettes. Wenn die künstlerischen Arbeiten an der Figur zügig weitergehen, könnte der junge Hoffmann im Oktober oder November dem Piepenpahl-Platz einen ganz besonderen Charme geben.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr