Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Hoffmann-Statue: Geschäftsleute finden’s gut
Wolfsburg Fallersleben Hoffmann-Statue: Geschäftsleute finden’s gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.03.2017
Aufwertung für den Piepenpahl: Der Platz vor dem Textilhaus Biewendt soll eine Hoffmann-Skulptur bekommen. Es wäre die zweite nach der Büste am Hoffmannhaus. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Fallersleben

Weist kennt die Skulptur bereits und sagt: „Ich hoffe, dass dieses Denkmal zur Attraktivität unserer Altstadt beiträgt.“ Zumal ja weitere Skulpturen wie Gänseliesel und Herzogin Clara in der Nähe stünden.

Auch Herta Kucharzik, Eigentümerin von Biewendt, freut sich auf die Skulptur: „Hoffmann von Fallersleben ist ja eine Persönlichkeit. Die Skulptur macht den Ort interessanter, zieht mehr Leute an.“ Auch Martina Großkopf (Großkopf) sieht in der Skulptur eine „Bereicherung für Fallersleben“. Denn: „Andere Städte wären glücklich, so einen bedeutenden Dichter und Denker zu haben. Hinzu kommt, dass wirklich jeder Lieder kennt, die Hoffmann von Fallersleben komponiert hat. Ich freue mich auf die Skulptur.“

Auch Friseurmeister Franco Golluscio findet die Blickpunkt-Initiative gut: „Sie wertet den Platz auf. Noch schöner fände ich es, wenn der Platz mehr Grün und Spielmöglichkeiten für Kinder bekommen würde.“ Es wäre auch toll, dem Ort den Flair einer italienischen Piazza zu geben. „Mir schwebt ein kultureller Treffpunkt mit Straßenmusikern und Künstlern vor, wo die Leute sitzen können.“

Ganz so weit will Mauro Bizzaro (Eiscafé S. Marco) nicht gehen: „Aber eine Skulptur von Hoffmann von Fallersleben lockt sicher noch mehr Leute nach Fallersleben. Ich finde die Idee gut.“ So eine Skulptur belebe die Innenstadt.

Der Blickpunkt will die Skulptur innerhalb des nächsten halben Jahres aufstellen.

bis

Das ist eine schöne Nachricht für Fallersleben: Der Blickpunkt will auf dem Piepenpahl bei Biewendt eine Hoffmann-von-Fallersleben-Skulptur aufstellen. Außerdem soll der gesamte Platz umgestaltet werden. Details stehen aber noch nicht fest.

15.03.2017
Fallersleben Fallersleber initiierten das Projekt - "Wasser für Kenia": Schon 3500 Wolfsburger halfen

Almut und Christoph aus Fallersleben sind Initiatorin des Vereins „Wasser für Kenia“. Anlässlich des Weltwassertags stellten beide das Projekt am Montag vor.

16.03.2017
Fallersleben Jungburschen vertrieben den Winter - Alter Brauch: Bärenziehen in Sülfeld

Eine mehr als mannshohe Figur mit geschwärztem Gesicht und einer Montur aus gedrehtem Weizenstroh wurde am Samstag torkelnd durch Sülfeld getrieben. An eine Eisenkette gefesselt, klapperten Sülfelder Jungburschen mit dem „Bären“ im Schlepptau das Dorf ab. Bärenziehen heißt diese Tradition, mit der der Winter ausgetrieben werden soll.

12.03.2017
Anzeige