Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Hoffmann-Museum: Politische Bildung ist immer wieder Thema
Wolfsburg Fallersleben Hoffmann-Museum: Politische Bildung ist immer wieder Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 23.01.2018
Hoffmann & die Brüder Grimm: Museumsleiterin Dr. Bettina Greffrath (r.) und Kuratorin Ute Lilly Mohnberg (l.) erläutern ein Schaubild zum Netzwerk des Dichters. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Fallersleben

„Das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum begeisterte 2017 mit einer ideenreich und zeitgemäß gestalteten Sonderausstellung zu den Brüdern Grimm und mit einer hochaktuellen Karikaturenschau viele Jugendliche“, resümiert Leiterin Dr. Bettina Greffrath. Die Dauerausstellung ziehe weiterhin auch das klassische Museumspublikum an, darunter viele Gäste der Stadt. Höhepunkte 2018 sind am 7. April die Premiere eines ganz neuen Hoffmann-von-Fallersleben-Programms und am 26. September ein Literaturkonzert mit Werken von Liszt, Chopin und Heinrich-Heine.

Mit den beiden Sonderausstellungen 2017 sei das Museum seinem Auftrag, eine Stätte der kulturgeschichtlichen und politischen Bildung zu sein, gerecht geworden. „Oh, eine Dummel!“ war der Titel der Karikaturen-Wanderausstellung, bei der sich in nur fünf Wochen 20 Schul- und Jugendgruppen intensiv mit dem Thema „Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“ beschäftigten. Durch umfangreiche Förderung des Lüneburgischen Landschaftsverbandes wurde es möglich, die zweite Sonderausstellung zu erarbeiten, die noch bis zum 28. Januar zu sehen ist: „Hoffmann und die Brüder Grimm. Freundschaft in bewegten Zeiten“. Auch hier werden einzelne Elemente nachhaltig in der politischen Bildungsarbeit zum Einsatz kommen.

Abschluss der Wanderausstellung „Oh, eine Dummel": Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire interessierten Jung und Alt. Quelle: Gero Gerewitz

Wichtige Impulse lieferte 2017 zudem die internationale Tagung „Dichtung, Philologie und Kulturtransfer zwischen Romantik und Vormärz“ im September. Viele der im Schloss Fallersleben präsentierten Vorträge fanden „ein besonders interessiertes Publikum“, freut sich Greffrath. Die Beiträge sollen bald in einem von der Hoffmann-Gesellschaft finanzierten Buch veröffentlicht werden.

2018 setzt das Museum wieder mit zwei Ausstellungen Akzente. „Sie bewegen sich sehr nah am kultur- und politikgeschichtlichen Erbe“, erläutert die Museumsleiterin. Da ist zum einen eine Plakatausstellung mit dem Titel „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“. Es geht um die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert. Ab November ist ein garantiert harmonischer Teil des Dichter-Erbes Thema: die Kinderlieder, diesmal in bunten Stickereien von Gudrun Cohnen-Nussbaum.

Von der WAZ-Redaktion

Am Dienstagvormittag wurde gegen einen 27 Jahre alten Mann aus der Samtgemeinde Velpke Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Der polizeilich einschlägig bekannte Mann wird beschuldigt, einen Überfall auf einen Kiosk in Fallersleben am 30. Dezember (wir berichteten) begangen zu haben.

23.01.2018

Einen runden Geburtstag feiern die Handballer aus Ehmen in diesem Jahr: Der HSC wird 30. Dies war eines von mehreren Themen bei der Jahreshauptversammlung am Wochenende.

22.01.2018

Seit dem Jahr 2003 informierte die Fördergemeinschaft Blickpunkt im Internet nicht nur über eigene Aktionen, sondern bot mit einem Terminkalender für ganz Fallersleben einen gern genutzten Service. Jetzt wird die Homepage überarbeitet.

25.01.2018