Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hof Welkensiek feiert Geburtstag

Wolfsburg-Heiligendorf Hof Welkensiek feiert Geburtstag

Heiligendorf. Seit 35 Jahren gibt es eine private Reitschule auf dem Hof Welkensiek. Begonnen hat alles in den 1970er Jahren: Udo Rauhaus und Katharina Petersen-Rauhaus - beide Lehrer, inzwischen in Pension - zogen mit ihren Kindern auf den Resthof in Heiligendorf. Als Geschenk bekamen sie die junge Island-Stute Björk.

Voriger Artikel
DRK: Wer spendet erstmals Blut?
Nächster Artikel
Mehr Kriminalität, aber tolle Aufklärungsquote

Grund zum Feiern auf Hof Welkensiek: Seit 35 Jahren betreiben Katharina Petersen-Rauhaus und Udo Rauhaus ihre Reitschule in Heiligendorf.

Quelle: Photowerk (bs)

Die Oma der Kinder war der Ansicht, der Bauernhof dürfe keinesfalls ohne Tiere bleiben. Vier weitere Fohlen bekam die Familie in den folgenden Jahren - für jedes Kind eins. „Die Pferde wollten bewegt werden“, so Rauhaus. Die Kinder lernten reiten, die Eltern boten Pony-Reiten und Kutschfahrten auf Festen an.

„Dann wollten die Freunde unserer Kinder auch reiten lernen. Werbung haben wir nie gemacht - alles Mundpropaganda“, erzählt Udo Rauhaus. Inzwischen unterrichtet seine Frau schon die Sprösslinge der ehemaligen Schüler, auch Ferienfreizeiten gibt‘s. Bis zu 60 Teilnehmer kommen pro Jahr und viele Pensionspferde finden Unterschlupf im Stall. Dort stehen meist rund 100 Tiere.

Die Lehrer wurden beinahe ungewollt zu Landwirten: Irgendwann züchteten sie auch Angus-Rinder. Die wechseln sich auf den Wiesen mit den Pferden ab, denn das beugt auf natürlichem Wege Krankheiten vor. „Seit 25 Jahren sind wir ein anerkannter Bioland-Hof“, sagt Udo Rauhaus stolz.

Gleichzeitig wurde Welkensiek zur Wiege des Island-Pferdevereins „Fákur“. „Wir achten aber darauf, dass Reitschule und Verein strikt getrennt bleiben“, betont Rauhaus. Die Diele im Bauernhaus bietet zudem immer öfter Raum für Kultur - vor allem Lesungen. Und am Freitagabend stand dort eine lange Tafel: Mit 40 Gästen feierte das Ehepaar die Jubiläen; das Festmenü kochte der Hausherr dabei selbst.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang