Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Historischer Pfad wächst: 20 neue Tafeln

Wolfsburg-Fallersleben Historischer Pfad wächst: 20 neue Tafeln

Fallersleben . Der "Historische Pfad Fallersleben" wächst. Gestern weihte Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist den zweiten Abschnitt des "Walk of Fame der Hoffmannstadt" ein. Vom ehemaligen Küsterhaus bis zur Hoffmannstraße schmücken nun 20 neue "Hoffmann-Tafeln" mit den Namen ihrer Spender die Gehwege.

Voriger Artikel
DRK-Weihnachtsbasar: Erlös für Seniorenarbeit
Nächster Artikel
Lärmschutz an der A 39: Stadt stellt Gutachten vor

Für die Ewigkeit: 20 neue Tafeln weisen nun den Weg zum Denkmalplatz und in die Fallersleber Altstadt – eine von ihnen gehört der einjährigen Eva.

Quelle: Gero Gerewitz

„Heidelberg und Hildesheim haben längst solche Pfade, die den Weg zu berühmten Denkmälern weisen“, so Weist. Die Tafeln mit der Hoffmann-Silhouette führen vom Schloss über die Michaelis-Kirche bis zum Hoffmann-Haus. Aber: „In Fallersleben sollten keine Denkmäler im Mittelpunkt stehen, sondern die Menschen, für die Fallersleben ein Zuhause war oder ist.“

Und die Idee kam an. Mittlerweile führen 40 Edelstahltafeln durch die Hoffmannstadt. Nur zehn sind noch zu vergeben. „Dabei war es mir wichtig, nicht nur die bekanntesten Persönlichkeiten zu verewigen“, so Weist. „Jeder, der eine Bindung zu Fallersleben hat, durfte sich an dem Projekt beteiligen“, erklärte Weist.

Das beste Beispiel dafür sind Christina und Carsten Ihlenburg, die auf einer Tafel den Namen ihrer einjährigen Tochter Eva verewigen ließen. „Wir hoffen, dass Eva Fallersleben genauso lieben wird wie wir - und ihren Enkeln einmal voller Stolz die Tafel an ihrem Geburtsort zeigen wird“, so Carsten Ihlenburg.

gp

Voriger Artikel
Nächster Artikel