Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Historische Erlebnisführungen: Weist zieht positive Halbzeitbilanz
Wolfsburg Fallersleben Historische Erlebnisführungen: Weist zieht positive Halbzeitbilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 08.08.2011
Historische Erlebnisführungen: Bärbel Weist (v.) und der Denkmal- und Kulturverein locken Gäste aus ganz Deutschland an.
Anzeige

Nach mittlerweile acht Führungen in diesem Jahr zog Weist nun eine Zwischenbilanz. Und die fällt durchweg positiv aus. „Bislang kamen etwa 350 Besucher“, freut sich die Initiatorin. Bemerkenswert: Die Gäste kommen nicht nur aus dem Wolfsburger Stadtgebiet sowie den Nachbarkreisen, sondern auch aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Franken. „Alle sind gleichermaßen fasziniert“, betont Weist.

Herzstück und Erfolgsgarant sind die Straßentheater-Szenen, aufgeführt von Fallerslebern und Sülfeldern, die fast alle Mitglieder im Denkmal- und Kulturverein sind. In den passenden historischen Kostümen spielen sie Szenen nach, die sich in den Jahrhunderten in der Hoffmannstadt ereignet haben.

Bis Oktober sind noch sieben historische Erlebnisführungen geplant. Die nächste am 12. August ist bereits ausgebucht.

Nähere Informationen und Anmeldungen für weitere Termine unter Telefon 05362/51789.

api

Sandkamp. Das Hofsingen in Sandkamp ging gestern in die 22. Runde. Mit alten Volksliedern und heiteren Schlagern erlebten die 120 Gäste einen schönen Nachmittag auf dem Hof der Familie Bittner.

07.08.2011

Ehmen/Mörse. Ein ausgebüxtes Pferd hat gestern Nachmittag in Ehmen und Mörse für Aufregung gesorgt. Der Rappe war auf einem Bauernhof in Mörse durchgegangen und beschädigte auf seiner Flucht mehrere Autos.

05.08.2011

Fallersleben. Noch in diesem Jahr soll die neue DRK-Kita Fallersleben West in der Helgolandstraße fertig werden. Nach rund fünf Monaten Bauzeit sieht es so aus, als wenn der ehrgeizige Plan aufgeht. „Wir liegen im Zeitplan“, freut sich DRK-Kreisvorsitzender Boto Dreher. Am 23. August wird Richtfest gefeiert.

04.08.2011
Anzeige