Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Historie: Alte Grabsteine an Michaeliskirche gesäubert
Wolfsburg Fallersleben Historie: Alte Grabsteine an Michaeliskirche gesäubert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 21.11.2013
Setzten sich für eine Säuberung der historischen Grabsteine und -platten ein: Alois Lange, Brigitte Kausche und Peter Bauer. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Die historischen Grabsteine sind aus Sandstein und sehr empfindlich, deshalb war eine spezielle Reinigung hier nötig. Für die Kosten kamen der Kirchenkreis Wolfsburg/ Wittingen, die Michaelisgemeinde sowie Brigitte Kausche auf, die die Aktion auch anregte. Der Seniorchefin von Holz-Kausche liegen die Gräber am Herzen: „Hier liegt die Frau unseres Firmengründers und der Sohn“: Frederike Kausche, gestorben 1866 und Johann Heinrich Wilhelm Elias Kausche. Außerdem ruht hier Johann Heinrich Mohrmann (1775 bis 1846). „Er hat als Zimmermann beim Bau der Kirche geholfen“, so Peter Bauer, Vorsitzender des Kirchenvorstands. Die Schrift auf dem Grab daneben ist nicht mehr zu entziffern.

Dafür aber die der drei Geistlichen Wilhelm Richter (Superintendent 1914 bis 1920), Wilhelm Fischer (1882 bis 1890) und August Althaus (1858 bis 1881). Fallersleben war bis 1965 Sitz der Superintendentur, hatte 26 Superintendenten während dieser Zeit. Die Grabsteine von Richter, Fischer und Althaus stehen aber erst seit 2008 hier. „Sie waren vorher auf dem Friedhof“, so Bauer.

üt

Anzeige