Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Herzbergstadion: Stadt schätzt Schaden ein
Wolfsburg Fallersleben Herzbergstadion: Stadt schätzt Schaden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 28.04.2015
Schimmel im Herzbergstadion: Michael Voß und die TSG bekommen heute Besuch von Fachleuten der Stadt. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Anzeige

Sieben Hallen in der Stadt sollen saniert oder neu gebaut werden. Die Planung zieht sich. „Schade, dass es so lange dauert“, sagte Ingolf Viereck (SPD). Thomas Muth gestand das zwar ein, verwies aber auf die vielen Bauprojekte, die in der Stadt liefen und laufen. Muth hoffe, dass der Objektbeschluss für die sieben Hallen im Sommer 2016 fallen könne und dann innerhalb von drei Jahren alle Gebäude saniert oder neu gebaut werden.

Viereck betonte: „Beim Herzbergstadion muss kurzfristig Abhilfe geschaffen werden.“ TSG-Vorsitzender Michael Voß hatte dort Schimmel und Rost sowie zu geringen Platz in den Kabinen bemängelt. Heute wollen sich Vertreter der Stadtverwaltung die Lage in der Mörser Sportanlage ansehen.

Eine längere Diskussion gab‘s im Sportausschuss um die Öffnungszeiten der Freibäder. Die PUG wünscht sich, dass Frühaufsteher schon um 7 Uhr in die Becken können, nicht wie bisher ab 8 Uhr. „Das ist Service“, sagte Rolf Wolters (PUG). Die Stadt hielt dagegen, dass der Mehraufwand mit dem vorhandenen Personal nicht zu machen sei. Ein Mitarbeiter, der wegen einiger Besucher früher komme, müsse dann auch früher Feierabend machen - wenn es richtig voll im Freibad ist. Der Sportausschuss lehnte den Antrag ab.

kn

Fallersleben. Storchenbabys strecken hungrig ihre Köpfchen aus dem Nest: Ulrich Fritzsche ist es gelungen, erste Fotos vom Nachwuchs eines Storchenpaares an der Mülldeponie bei Weyhausen zu machen.

01.05.2015

Ehmen. Zwei neue Baum-Alleen zwischen dem Ehmer Osterfeuerplatz und der Straße Sohlsträuchen sowie am nahen Spielplatz sind Anliegern ein Dorn im Auge. Klaus Rodenbach, Sprecher der Interessengemeinschaft „Zur Erhaltung von Lebens- und Wohnqualität“, beschwerte sich daher beim Ortsrat.

27.04.2015

Ehmen. Der Malteser Hilfsdienst Wolfsburg hat ein neues Einsatzfahrzeug: Stadtbeauftragter Bernhard Lange nahm es gestern am alten Ehmer Feuerwehrhaus offiziell in Empfang. Damit, so Lange, seien die Malteser noch besser für den Katastrophenfall gerüstet.

30.04.2015
Anzeige