Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Herz für Kröten: Stadt baut Tunnel unter der K 115

Wolfsburg-Fallersleben Herz für Kröten: Stadt baut Tunnel unter der K 115

Fallersleben. Mit dem Aufstellen eines Krötenschutzauns am Fallersleber Ortsausgang Richtung Mörse rettete der Biotopschutzverein Skarabeus über 20 Jahre lang das Leben abertausender Tiere.

Voriger Artikel
Gutspark: Teichgrund wird geräumt
Nächster Artikel
Gute Bilanz beim DRK: Mehr als 200 Blutspender

Die Schufterei hat bald ein Ende: Über 20 Jahre lang musste der Skarabeus-Verein für die Krötenwanderung einen Zaun am Fallersleber Ortsausgang aufstellen. Jetzt will die Stadt eine Amphibien-Leitanlage samt Tunneln errichten.

Quelle: Photowerk (mv)

Ab 2014 bleibt den ehrenamtlichen Helfern diese aufwändige Arbeit erspart. Mittels einer sogenannte Amphibien-Leiteinrichtung ( unter der Straße verlaufende Tunnel) sollen die Amphibien sicher auf die andere Seite gelangen.

Die Vorlage kommt heute erstmals im Ortsrat Ehmen-Mörse auf den Tisch. Für 129.000 Euro ist zum einen eine 360 Meter lange Leiteinrichtung entlang der Straßenböschung geplant, die von den Kröten nicht überwunden werden kann. Stattdessen führen sechs eingebaute Tunnel unterirdisch auf die andere Seite.

„Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben“, gesteht Skarabeus-Vorsitzender Harald Winkler, der jahrelang immer wieder eine solche Vorrichtung gefordert hatte.

Umso größer ist nun die Freude. Und das nicht nur, weil er und seine Helfer weniger Arbeit haben. „Die Kröten haben auch eine Chance, in wesentlich größerer Zahl zu überleben. Denn, so der Experte: „Durch die Wetterkapriolen wurde es immer schwieriger, den Start der Wanderung vorauszusagen.“ Wenn die Temperaturen innerhalb weniger Tage sprunghaft anstiegen, blieb kaum Zeit zu reagieren. „Es gab Jahre, in denen hunderte oder gar tausende Tiere überfahren wurden, weil wir mit dem Zaun nicht rechtzeitig fertig wurden“, erinnert sich Winkler. Zudem machte das Auffangen in Eimern die Kröten bis zur Leerung zu leichter Beute für Feinde wie Krähen oder Elstern. „So aber“, sagt Winkler, „können die Kröten einfach weiterwandern.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang