Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Heiligendorfer lassen es zum 33. Mal krachen
Wolfsburg Fallersleben Heiligendorfer lassen es zum 33. Mal krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 24.07.2018
Truckpulling der Feuerwehr: Eines der Highlights für die Besucher beim Heiligendorfer Dorffest. Quelle: Boris Baschin
Heiligendorf

Mit Kaffee und Kuchen eröffnet Kurt Gerloff die Party. Anschließend zeigen die Jüngsten der Turnsparte, was sie unter der Leitung von Rita Becker gelernt haben. Für einen Ohrenschmaus wird der Shanty-Chor Vorsfelde sorgen. Was natürlich nicht fehlen darf, ist das beliebte Bingo-Spiel unter der Leitung von Annegret Mißmahl und Sascha Mrozek.

Um 18 Uhr findet eine Andacht in der Kirche statt, und danach beginnt das Spektakel auf der Straße: Unter lautem Anfeuern der Besucher findet das HLF-Truckpulling der Feuerwehr in der Klöppelnstraße statt. Feuerwehrmann Sebastian Gradtke sorgt hier für den reibungslosen Ablauf und für ein sicher spannendes Gezerre.

Nach der Siegerehrung geht es dann mit „Musik aus der Dose“ weiter, Marco Paetz wird für Stimmung auf der Rasentanzfläche sorgen. Alle Heiligendorfer und Gäste sind eingeladen, für Getränke und Speisen ist gesorgt.

Neben dem Programm wird auch wieder das Spielmobil der Stadt Wolfsburg vor Ort sein. „Es ist einfach super, dass die ehrenamtliche Arbeit im TSV Heiligendorf schon zum 33. Mal solch eine Veranstaltung für die Heiligendorfer jeder Altersgruppe auf die Beine stellt“, sagt Marco Paetz, Leiter des Festausschusses.

Von der Redaktion

Die Ausstellung „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“, die aktuell im Hoffmann-Museum zu sehen ist, erzählt die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert als dramatische Geschichte zwischen Freiheit und Tyrannei. Museumsleiterin nahm Besucher jetzt auf einen besonderen Rundgang mit.

22.07.2018

Das Team von DRK-Heimleiterin Angela Wesche in Fallersleben im Schulzen Hof schaffte Dank Unterstützung durch Sparkasse und Schnellecke-Stiftung einen mobilen Ofen an. Der WAZ erklärte Wesche, warum so etwas wichtig ist.

20.07.2018

Die Stadtverwaltung will die maroden Häuser in der Hafenstraße abreißen, übrig bleibt der Neubau für bis zu 98 Flüchtlinge. Eine Frage ist allerdings bislang noch unbeantwortet.

23.07.2018